Halle (Saale) -

Ausstellung in der Handwerkskammer Malermeister Gerald Götze zeigt seine Heimat

70 Werke von Gerald Götze sind unter dem Motto „Farbige Impressionen & Stadtansichten in Aquarelliertechniken“ bis zum 24. April in der Handwerkskammer Halle ausgestellt.

„An jedem meiner Bilder hängt eine Geschichte“, sagt Gerald Götze. Der 71-jährige Malermeister und Restaurator aus Dessau hat spätestens nach seinem Eintritt ins Rentenalter sein Hobby zur Leidenschaft gemacht und eine Vielzahl an Gemälden geschaffen. Trotzdem sieht er sich eher als Handwerker denn als Künstler.

Eine Auswahl seines Schaffens ist gegenwärtig im Rainer-Döring-Saal und in der ersten Etage der Handwerkskammer Halle zu sehen. Für Götze ist das Malen „Balsam für die Seele“.

Insbesondere die Landschaften und Gebäude seiner sachsen-anhaltinischen Heimat hält der ehemalige Ausbilder und Fachbereichsleiter im Malerhandwerk im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) fest. Auch die Stadt Halle hat er dargestellt.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten