Bayerischer Handwerkstag -

Das sollten Handwerker wissen Lkw-Maut auf Bundesstraßen

Zum 1. Juli 2018 wird die Lkw-Mautpflicht für Fahrzeuge ab 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht auf sämtliche Bundesstraßen ausgedehnt. Handwerker sollten darauf vorbereitet sein.

Das mautpflichtige Streckennetz wird von 15.000 Autobahnkilometern auf ein Gesamtnetz von 52.000 Kilometer erweitert. Handwerker, die in der Vergangenheit von Fall zu Fall mit ihren Fahrzeugen die 7,5-t-Grenze durch die Nutzung eines Anhängers überschritten haben, können künftig nicht mehr durch das Ausweichen auf Bundesstraßen die Mautpflicht umgehen. Darauf sollten sie sich frühzeitig einstellen. Prinzipiell gibt es drei Möglichkeiten, mautpflichtige Strecken einzubuchen.

Automatische Einbuchung mit der OBU

Die automatische Einbuchung mit einem Fahrzeuggerät, einer On-Board-Unit (OBU) ist die einfachste und komfortabelste Art, die Maut zu entrichten. Dabei muss der Fahrer die Strecke nicht selbst einbuchen, sondern nur Angaben zu Achszahl, Gewicht und Schadstoffklasse überprüfen und gegebenenfalls anpassen. Bevor dies geschehen kann, muss der Betrieb jedoch bei Toll Collect unter toll-collect.de registriert werden.

Im Anschluss daran können im Kundenportal die einzelnen Fahrzeuge angemeldet und die entsprechenden Fahrzeugdaten erfasst werden. Die OBU wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Nur die Einbaukosten durch einen von Toll Collect autorisierten Servicepartner müssen vom Betrieb getragen werden.

Die geplante Strecke kann bis zu 24 Stunden im Voraus unabhängig vom Kundentyp online an jedem internetfähigen Endgerät (z.B. PC, Smartphone oder Tablet) unter toll-collect.de eingebucht und bei Bedarf storniert werden. Achtung: Da hier die Strecke genau beschrieben werden muss, ist jede Streckenänderung, sei es auf Grund einer Umleitung oder aber, weil kurz etwas um die Ecke eingekauft wird, durch Stornierung und neues Einbuchen zu quittieren.

Manuelle Einbuchung am Mautstellen-Terminal

Die Einbuchung am Mautstellen-Terminal bietet sich für Betriebe an, deren Fahrzeuge nur selten auf mautpflichtigen Strecken unterwegs sind bzw. nur in Ausnahmefällen mautpflichtig werden (z.B. bei Nutzung eines Anhängers). Alle Standorte für Mautstellen-Terminals finden sich ebenfalls im Internet unter www.toll-collect.de. Auch beim Einbuchen übers Terminal muss die gebuchte Strecke zwingend eingehalten werden.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten