Panorama -

Buchtipps Lesenswerte Sachbücher für die Ferienzeit

Es muss nicht immer ein Krimi oder eine Liebesgeschichte sein. Wer noch interessante Lektüre für die arbeitsfreie Zeit im Sommer sucht, sollte sich die Buchempfehlungen der DHZ-Redaktion näher anschauen.

Atlas of Brutalist Architecture

Bild ohne Titel - 1680626

Roher Beton. Harte Formen. Kompromisslose Silhouetten. Ohne Zweifel: Von brutalistischer Architektur geht eine Faszination aus. Ein Bildband dokumentiert die Einsatzmöglichkeiten von Sichtbeton und die emotionale Wucht des Brutalismus. Entstanden ist eine Sammlung verstörender Bauwerke, die aus dem Blickwinkel zeitgenössischer Betrachter nicht eben schön anzusehen sind. Der Architekturstil wurde seit den 1950er-Jahren auf der ganzen Welt praktiziert. Der Schweizer Architekt Le Corbusier verhalf ihm zum Durchbruch, indem er mit unverputzen Betonoberflächen experimentierte, die er als "béton brut" (roher Beton) bezeichnete. Der Phaidon Verlag hat dieser Bauweise den "Atlas of Brutalist Architecture" in englischer Sprache gewidmet. Gezeigt werden mehr als 850 Gebäude, geordnet nach Ländern und Kontinenten. Zu sehen sind stilprägende Bauwerke des Brutalismus, aber auch längst abgerissene Gebäude. Deutschland ist mit 72 Beispielen vertreten – darunter der berühmte Bierpinsel in Berlin, die Rathäuser in Chemnitz und Offenbach, die Kongresshalle Augsburg und der Wasserturm Backnang. Der Kraft der schwarz-weißen Fotos kann sich der Betrachter kaum entziehen. str

Atlas of Brutalist Architecture; Phaidon Editors 2018; 125 ­Euro; ISBN 978-0-7148-7566-8; https://www.holzmann-­medienshop.de/produkte/buecher/atlas-of-brutalist-architecture?number=9780714875668

Arbeitsrecht für Handwerks­betriebe in Frage und Antwort

Bild ohne Titel - 1680627
Das Arbeitsrecht ist für viele Betriebsinhaber und Personalverantwortliche nicht selten "ein Buch mit sieben Siegeln". Dabei ist es zugleich eines der wichtigsten Themen für Handwerksunternehmer überhaupt. ­"Arbeitsrecht in Frage und Antwort" gibt auch für Nichtjuristen verständliche und leicht nachvollziehbare Antworten auf die häufigsten Fragestellungen aus der Personalarbeit von Handwerksbetrieben.
Der Ratgeber zeigt,
  • welche Rechte und Pflichten von der Begründung bis zur Beendigung des ­Arbeitsverhältnisses bestehen,
  • auf was im Rahmen des Arbeitsverhältnisses geachtet werden muss,
  • wie sich dadurch zeit- und kostenintensive arbeitsgerichtliche Auseinandersetzungen vermeiden lassen.
Zahlreiche Fallbeispiele und wichtige Entscheidungen aus der Rechtsprechung machen den Ratgeber zu ­einem unverzichtbaren Hilfsmittel bei der täglichen Personalarbeit. dhz

Arbeitsrecht in ­Frage und Antwort; Holzmann Medien; 20 Euro; ISBN: 978-3-7783-1280-3; https://www.holzmann-­medienshop.de/themen/unternehmensfuehrung/personal/arbeitsrecht-fuer-handwerksbetriebe-in-frage-und-antwort?number=1553.01

Das Vermieter-Set

Vermieter-Set

Sowohl Mieter als auch Vermieter müssen um die Regeln Bescheid wissen, die ein Mietverhältnis mit sich bringt. Gerade Kleinvermieter sind meist juristische Laien. Das neue "Vermieter-Set" von Finanztest bietet Unterstützung. Wie sieht eine korrekte Nebenkostenabrechnung aus? Welche Regelung gilt bei den Schönheitsreparaturen? Was kann ich tun, wenn mein Mieter nicht zahlt? Von der Mietersuche bis zum Auszug wird alles übersichtlich erklärt. Vermieter bekommen die passenden Formulare und Verträge zum Heraustrennen und Ausfüllen an die Hand. Vom Mietvertrag bis zur Kündigung, dem Übergabeprotokoll oder der Nebenkostenabrechnung ist alles dabei. Ein zusätzlicher Service sind selbstrechnende Formulare zum Herunterladen. Gerade bei der Nebenkostenabrechnung ist das eine große Hilfe. Alle wichtigen Fragen werden verständlich und trotzdem rechtssicher beantwortet. Die Autoren sind Fachanwälte für Miet- und Wohnungsrecht. fm

Das Vermieter-Set; Stiftung Warentest; 16,90 ­Euro; ISBN: 978-3-747100-53-0; https://www.holzmann-medienshop.de/produkte/buecher/das-vermieter-set?number=9783747100530

History of Information Graphics

Bild ohne Titel - 1680629

Seit wir von digitalen Datensätzen überschwemmt werden und sich Nachrichten im Internet schnell und weit verbreiten, gelten Infografiken als en vogue. Sind sie gut gestaltet, pointiert und detailreich, vermitteln sie auf übersichtliche Weise noch die schwierigsten Sachverhalte. Kartografen, Journalisten, Designer, Statistiker und Wissenschaftler werfen ihre Expertisen zusammen, um komplexes Wissen visuell eingängig zu verpacken. Doch das Vorgehen ist nicht neu – die Geschichte der Informationsgrafik reicht Jahrhunderte zurück. Das Werk "History of Information Graphics" bietet auf 462 Seiten mit über 400 Karten, Diagrammen und Zeichnungen einen überwältigenden Querschnitt durch die visuelle Wissensvermittlung und erstreckt sich über viele Länder, Medien und Epochen – von mittelalterlichen Manuskripten bis zu farbigen Druckgrafiken, von Pergamentrollen bis zu Prachtatlanten, von handgemalten Diagrammen bis zu digitalen Datenkarten. sg

History of Information Graphics; Taschen Verlag; 50 Euro; ISBN: 978-3-8365-6767-1; https://www.holzmann-medienshop.de/­produkte/buecher/history-of-information-graphics?number=9783836567671

100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern

Bild ohne Titel - 1680630

Auf den ersten Blick komplizierte Sachverhalte und komplexe Zusammenhänge lassen sich durch die passende Form der Visualisierung oft viel leichter verstehen. Wie das gelingt, zeigt das Buch "100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern" auf eindrucksvolle Art. Es will Wissbegierigen, aber auch Zweiflern eine neue Perspektive geben und mit gängigen Irrtümern aufräumen. So wird etwa gerne behauptet, Deutschland sei überfüllt und für Zuwanderung wäre kein Platz. Ein Karte zeigt das Gegenteil: Die gesamte Weltbevölkerung könnte im nördlichen Teil von Sachsen-Anhalt untergebracht werden. Nur eines von 100 Beispielen aus dem Buch. Augenzwinkernd und stets gut recherchiert lieferen die Karten dem Leser Hintergründe und Spezialwissen aus Geschichte, Politik und den Sozialwissenschaften. Sie regen zum Staunen, Kopfschütteln und Unbedingt-den-Freunden-zeigen an. sg

100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern; Hoffmann und Campe; 20 Euro; ISBN: 978-3-455-00538-7; https://www.holzmann-medienshop.de/produkte/buecher/100-karten-die-deine-sicht-auf-die-welt-veraendern?number=9783455005387

bauhausmädels – a tribute to pioneering women artists

Bild ohne Titel - 1680631

Als 1919 das Staatliche Bauhaus in Weimar seine Pforten öffnete, bewarben sich, angelockt vom progressiven Charakter der Schule, mehr junge Frauen als Männer um die Studienplätze. Die Genderpolitik am Avantgardeinstitut war allerdings keineswegs vorbildlich: Von Walter Gropius und den meisten der lehrenden und mitstudierenden Männer wurden die Frauen argwöhnisch beäugt, bei der Entfaltung ihrer Talente nach Kräften behindert und nach Möglichkeit in die "Frauenklasse", die Weberei, abgedrängt. Dennoch eroberten sie sich mit der Zeit alle Fachbereiche, auch neue Medien wie die Fotografie und bislang als rein "männlich" begriffene Domänen wie Bildhauerei, Design oder Architektur. "Bauhausmädels" stellt mit fast 400 Porträtfotos, die alle zwischen 1919 und 1933 entstanden sind, 87 Künstlerinnen und Kunsthandwerkerinnen vor, von denen viele lange Zeit vergessen waren. Auch neue archivarische Funde sind enthalten. Sie porträtieren etwa Gertrud Arndt, die Architektur studieren wollte, dann in der Weberei landete und sich schließlich ganz der Fotografie zuwandte, oder Marianne Brandt, die als erste Frau in der Metallwerkstatt des Bauhauses arbeiten durfte und deren Entwürfe für Leuchten, Aschenbecher und Haushaltsgegenstände bis zum heutigen Tag von Alessi verwendet werden. sg

Bauhausmädels – a tribute to pioneering women artists; Taschen Verlag; 30 Euro: ISBN: 978-3-8365-6353-6; ­https://www.holzmann-medienshop.de/produkte/­buecher/bauhausmaedels.- a-tribute-to-pioneering-women-artists?number=9783836563536

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten