Auto: Themen rund ums Fahrzeug -

Zweifel an der Zapfsäule Kraftstoff: Können Pkw Diesel für Lkw tanken?

An Tankstellen ist Lkw-Diesel oft etwas günstiger als der für Pkw. Man könnte dazu verführt sein, sich an der Säule für Lkw zu bedienen. Aber ist das auch sicher?

Dieser Artikel ist Bestandteil des Themenpakets Auto: Themen rund ums Fahrzeug

Zwar könnte man dadurch ein wenig Geld sparen, allerdings gibt es etwas zu beachten: Zwar erfüllt Lkw-Diesel die gleiche DIN-Norm für Kraftstoffqualität wie der für Pkw. Allerdings sind der Lkw-Variante spezielle Zusätze untergemischt, die für den Einsatz in Fahrzeugen mit größerem Hubraum und höherer Zugkraft als bei Pkw bestimmt sind. Pkw hingegen sind höheren Drehzahlen ausgesetzt und haben eine höhere Verdichtung als Lkw. Sie benötigen deshalb andere Zusätze im Kraftstoff.

Lkw-Diesel schadet auf lange Sicht

Zwar führt ein einmaliger Betrieb des Pkw mit Lkw-Diesel nicht sofort zum Schaden. Auf lange Sicht aber sollte man davon absehen, denn dann kann der Motor des Wagens tatsächlich Schaden nehmen. Dazu kommen ganz praktische Probleme beim Zapfen von Lkw-Säulen. Diese arbeiten mit einem höheren Druck um die Dauer des Tankvorgangs bei großen Lkw-Tanks zu verringern. Und auch die Tankrüssel sind etwas größer. Oftmals passen sie deshalb erst gar nicht in den Einfüllstutzen des Pkw. dpa

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten