Steuerarchiv -

Steuerstrategie zum Jahreswechsel 3 Kindergeldanträge bis zum 31. Dezember 2017 stellen

Steuerzahler können bis zum Jahreswechsel noch aktiv werden, um die Steuerlast 2017 gezielt zu drücken oder um die Weichen pünktlich ab dem 1. Januar 2018 auf Steuernsparen zu stellen. Hier die Top 12 der Last-Minute-Tipps, die bis zum 31. Dezember 2017 und teilweise früher über die Bühne gehen müssen oder eben nicht.

Haben Sie ein Kind, dass seinen 25. Geburtstag noch nicht gefeiert hat und das in den vergangenen Jahren eine Lehre gemacht oder studiert hat? Dann sollten Sie unbedingt noch im Jahr 2017 einen Antrag auf Auszahlung des Kindergelds für die zurückliegenden Jahre beantragen, falls das noch nicht passiert ist.

Ab 1.1.2018 gibt es nur für die letzten sechs Monate Kindergeld

Die Antragstellung im Jahr 2017 für zurückliegende Kindergeldansprüche ist deshalb so wichtig, weil bei Antragstellung erst im Jahr 2018 viel Geld verschenkt wird. Denn bei Antragstellung ab 1. Januar 2018 zahlt die Familienkasse nur noch für die letzten sechs Monate vor Antragstellung Kindergeld aus. Der Rest verfällt.

Steuertipp: Stellen Sie den Antrag auf Kindergeld für zurückliegende Jahre oder Monate also unbedingt noch im Jahr 2017. Selbst wenn der Antrag noch nicht vollständig ist, retten Sie sich dadurch die Auszahlung der Kindergeldansprüche für die letzten vier Jahre. Die fehlenden Unterlagen und Nachweise können Sie dann ohne Zeitdruck suchen und der Familienkasse vorlegen. dhz

Beispiel: Ihre Tochter ist 24 Jahre alt. In den Jahren 2016 und 2017 studierte sie nach einer abgebrochenen Lehre. Obwohl Sie für die Jahre 2016 und 2017 Anspruch auf Kindergeld hatten, haben Sie für diese Jahre noch kein Kindergeld beantragt. Das wollen Sie irgendwann nachholen. Schließlich steht im Internet, dass man vier Jahre rückwirkend Kindergeld bekommt. Variante a: Sie beantragen das Kindergeld für 2016 und 2017 noch im Dezember 2017. Variante b: Den Antrag auf rückwirkende Auszahlung des Kindergelds stellen Sie am 5. Januar 2018.

Folge: Je nach Zeitpunkt der Antragstellung können Sie mit folgenden Kindergeldzahlungen rechnen:

  • Variante a: Bei Variante a, also bei Antragstellung noch im Jahr 2017, bekommen Sie für 2016 Kindergeld in Höhe von 2.280 Euro und für 2017 in Höhe von 2.304 Euro, insgesamt also 4.584 Euro.
  • Variante b: Bei Antragstellung im Jahr 2018 bekommen Sie nur noch für die Monate Juli 2017 bis Dezember 2017 Kindergeld, also nur 1.152 Euro. Die restlichen Ansprüche gehen verloren.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen