Recht + Steuern -

Arbeitszeitgesetz Kein Recht auf Raucherpausen

Wer arbeitet, braucht auch Pausen – allerdings keine zusätzlichen Raucherpausen. Diese dürfen Arbeitgeber untersagen. Was das Arbeitszeitgesetz dafür vorsieht.

Wer mehr als sechs Stunden am Stück arbeitet – genauer gesagt zwischen sechs und neun Stunden – hat ein Anrecht auf mindestens 30 Minuten Pause. Das Gesetz sieht dabei vor, dass Pausen nur in Abschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden können. Mehrere kleine Pausen, etwa um eine Zigarette zu rauchen, statt einer 30-minütigen oder zwei 15-minütigen sind rechtlich nicht erlaubt.

Legen Mitarbeiter über die zulässige Zeit hinaus Raucherpausen ein, kann der Arbeitgeber das untersagen. Halten Arbeitnehmer sich nicht an das Verbot, darf der Arbeitgeber sie abmahnen. Ihnen stehen grundsätzlich nur die vom Gesetz vorgeschriebenen Pausen zu. Was der Chef von sich aus genehmigt, sollte klar abgesprochen sein. dpa

Das sagt das Arbeitszeitgesetz im Wortlaut. >>>

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten