Kontrollinstanzen Schwarzarbeit: Wer kontrolliert eigentlich was?

Handwerksarbeiten ohne Rechnung oder Gewerbeanmeldung, die Beschäftigung von Personal ohne Arbeitserlaubnis – die Formen von Schwarzarbeit sind vielfältig. Wer kontrolliert und bekämpft diese Vergehen in Deutschland eigentlich? Eine Übersicht zu den Kontrollinstanzen. › mehr
- Recht

Irreführende Werbung Handwerker dürfen Subunternehmer nicht verschweigen

Handwerksunternehmer dürfen nicht verschweigen, dass sie Subunternehmer einsetzen, um eine Leistung beim Kunden zu erbringen. Werde darauf in der Werbung nicht hingewiesen, sei dies irreführend und wettbewerbswidrig. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Rostock hervor (Az. 2 U 11/20). › mehr

Immobilienverkauf 4 Steuertipps zum Verkauf privater Immobilien

Verkauft ein Steuerzahler seine private Immobilie, macht er damit meist einen hübschen Gewinn. Denn die Immobilienpreise steigen seit Jahrzehnten unaufhörlich. Kleiner Wermutstropfen: In manchen Fällen muss der Veräußerungsgewinn versteuert werden. Hier 4 Steuertipps, die Verkäufer privater Immobilien kennen sollten. › mehr
- Anzeige -

4 Steuertipps zum Investitionsabzugsbetrag

Aufgrund neuer Regelungen dürften bei der Gewinnermittlung für 2020 deutlich mehr Unternehmer vom Investitionsabzugsbetrag profitieren. Eine weitere Neuregelung in einem Gesetzesentwurf erweitert den Investitionszeitraum zu Gunsten der Unternehmer. Hier die Top-4-Steuertipps zum Investitionsabzugsbetrag. Steuertipp 1: Neues Jahr – neues Glück Haben Sie in der vergangenen Jahren bereits versucht, einen Investitionsabzugsbetrag für geplante Investitionen abzuziehen und [...] › mehr

Wichtige Fragen und Antworten Kurzarbeitergeld: Was Betrieben bei Verstößen droht

Hat ein Betrieb während der Corona-Krise Kurzarbeitergeld beantragt, wurde die staatliche Hilfe meist schnell bewilligt. Ob der Antrag rechtmäßig war, prüft die Agentur für Arbeit final erst nach dem Bezug. Es drohen harte Strafen, die Betriebsinhaber vermeiden können. › mehr

Urteil Kleinere Kassenmängel: Überzogene Zuschätzungen verboten

Das Thema Kassenprüfung durch das Finanzamt wird nach der Corona-Krise wieder verstärkt in den Vordergrund rücken. Anstatt einer ausführlichen Betriebsprüfung können Finanzbeamte nämlich zu einer unangekündigten Kassen-Nachschau ausrücken. Doch bei nur kleineren Kassenmängeln hat das Finanzamt keine Befugnis zu einer umfassenden Zuschätzung zu den Umsätzen und Gewinnen. › mehr

Lohnsteuerliche Abgrenzung zwischen Geldleistungen und Sachbezug

Seit 1.1.2020 gelten bei Sachzuwendungen des Arbeitgebers an Mitarbeiter lohnsteuerlich strenge Vorgaben. Sachzuwendungen bis monatlich 44 Euro bleiben nur unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei. Unter anderem müssen Geldkarten oder Gutscheine die Kriterien nach dem § 2 Abs. 1 Nr. 10a Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz erfüllen. Ein aktuelles Schreiben des Bundesfinanzministeriums erläutert die Vorgaben zur Steuerfreiheit und gewährt eine lohnsteuerlich [...] › mehr

Aktuelle Urteile Ehegatten-Arbeitsverhältnis: Steuerliche Anerkennung durchsetzen

Bei einem Ehegatten-Arbeitsverhältnis prüfen die Finanzämter, ob das Arbeitsverhältnis nicht nur auf dem Papier besteht. Häufig kippt die steuerliche Anerkennung bereits bei kleineren Verfehlungen, etwa weil keine Aufzeichnungen zur Arbeitszeit geführt wurden. Ein aktuelles Urteil zeigt: Es lohnt sich Gegenwehr. Ein weiteres mahnt zur Vorsicht bei Wertguthabenvereinbarungen. › mehr