Südthüringen -

Jubiläen im Doppelpack

Die Handwerksunternehmen Schlott in Oberstadt und Hausemann in Suhl feiern ihr 20-jähriges Bestehen

Nach 20 Jahren Höhen und Tiefen in verschiedenen Bauhandwerken gönnten sich Ende Juni Maurermeister Horst Schlott aus Oberstadt wie auch Geschäftsführer Jörg Hausemann von der gleichnamigen Ingenieur- und Montagebau GmbH in Suhl mit ihren Belegschaften einen Tag zum Feiern. Anlass war das 20-jährige Betriebsjubiläum beider Unternehmen. Zu den Gästen gehörten in Oberstadt Hauptgeschäftsführer Friedhelm Enke und inSuhl Rainer Eberhardt, Verantwortlicher für Ausbildung. Sie überbrachten Glückwünsche des Präsidenten und überreichten Ehrenurkunden.

Raffinessen am Bau

Seit 1. April 1991 steuert der gelernte Maurer, Industrie- sowie Maurer- und Betonbauermeister Horst Schlott sein Unternehmen zielklar durch die Tücken und verschlungenen Pfade der Marktwirtschaft. Mit dekorativem Bauen entdeckte er seinen Schlüssel für den Geschäftserfolg und entwickelte dazu eine firmeneigene Handschrift, die das Unternehmen von anderen Mitbewerbern am Markt unterscheidet. Von Beginn an widmete er sich als eines der ersten Bauunternehmen in Südthüringen dem energieeffizienten Bauen. Bereits 1992 erwarb er das Zertifikat als „Lizenzierter Fachbetrieb für Wärmetechnik“, welches die Anwendung ökologischer Wärmedämmung mit Zellulose beinhaltet.

In Spitzenzeiten beschäftigt der Handwerksbetrieb bis zu 15 Arbeitnehmer, wobei der überwiegende Anteil ausjungen Fachkräften besteht. „Das sindalles Fachkräfte mit Liebe zum Handwerk“, sagt er. Ehefrau Christel, die die Lohn- und Finanzbuchhaltung unter ihren Fittichen hat, begleitet ihnseit Geschäftsbeginn. Sohn Ronny als Hoch- und Tiefbaumeister sowie Schwiegersohn Silvio Schüler als Dachdeckermeister unterstützen ihn darüber hinaus bei der Geschäftsführung. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens gehören Altbau- und Fachwerksanierung, Beton- und Maurerarbeiten, Trockenbau, Maler-, Tapezier- und Bodenbelagarbeiten, Fliesenverlegung, spezielle Innen- und Außenputzarbeiten, Dachdecker-, Zimmerer- und Klempnerarbeiten, Pflastererarbeiten und Gestaltung von Außenanlagen.

Dank geht an Mitarbeiter

Aus einem ursprünglich kleinen Montagebetrieb entwickelte sich mit dem Ingenieur- und Montagebau Hausemann in Suhl ein mittelständiges Unternehmen mit hoher Wettbewerbsfähigkeit, das heute bundesweit tätig ist. Zu den Geschäftsfeldern zählen Montage- und Fertigbau, Metallumformtechnik und der Betrieb eines Ingenieur- und Konstruktionsbüros. Das Unternehmen montiert Dach- und Wandverkleidungen aus Stahl und Aluminium, führt die dazugehörigen Metallbaukonstruktionen aus und errichtet Fassaden aus bewehrtem Leichtbeton. Die Mitarbeiter planen, fertigen und errichten komplette Hallenbauten, Fassaden inklusive Folienabdichtungen sowie Fenster und Türen.

1996 nahm das Unternehmen eine moderne Produktionsstätte für Metallumformtechnik in Betrieb, in der Kantprofile bis zu acht Meter Länge aus Stahl- oder Aluminiumblech gefertigt werden. „Mein Dank gilt an diesem Tag vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die der Garant unseres Geschäftserfolges sind“, sagte Geschäftsführer Jörg Hausemann bei der Übernahme der Ehrenurkunde. Aktuell sind im Handwerksunternehmen rund 100 Mitarbeiter und neun Auszubildende beschäftigt.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten