Mobilität -

Premiere am Mont Blanc Iveco Daily auf Euro 6 umgestellt

Iveco will mit dem Daily hoch hinaus. Seine neuen Transporter mit Euro 6-Motoren präsentierte der Hersteller in den Alpen, umgeben von den Bergen des Mont-Blanc-Massivs.

Bis zu acht Prozent Kraftstoffeinsparung gegenüber den Euro 5-Modellen verspricht Iveco seinen Kunden durch die neuen Motoren, die es auch in Verbindung mit der Achtgang-Wandlerautomatik Hi-Matic gibt. Zur Verfügung stehen zwei Vierzylinder-Motoren mit 2,3 und 3,0 Liter Hubraum, die ein Leistungsspektrum von 120 bis 210 PS abdecken.

Weitere Einsparungen von bis zu 12 Prozent können laut Hersteller durch die auf 50.000 km verlängerten Wartungsintervalle sowie durch langlebigere Komponenten erzielt werden. Auch das Geräuschniveau in der Fahrerkabine wurde um vier Dezibel verringert.

Der neue Iveco Daily Euro 6

Der Iveco Daily erfüllt die Euro 6-Abgasnorm. Vorgestellt wurde der überarbeitete Transporter in der Bergwelt des Mont-Blanc-Massivs.

Neue Wege beschreitet Iveco auch bei der On-Board-Konnektivität. Der neue Daily sei das erste Nutzfahrzeug, bei dem Konnektivität über das Infotainment-Angebot hinaus reicht. Dafür bietet Iveco seinen Gewerbekunden die App "Daily Business Up", die unter anderem in Echtzeit Tipps für eine effizientere Fahrweise liefert. Außerdem könne der Fahrer über sein Smartphone mit dem Transporter und dessen Motor kommunizieren.

Weiterentwickelt wurde auch die bei Daily-Käufern besonders beliebte Automatikschaltung Hi-Matic, die nun erstmals für alle Motorvarianten verfügbar sei. Mit der selbstanpassenden Schaltstrategie der neuen Eco Switch-Funktion erkenne die Automatik, wann sie eingreifen sollte und ob das Fahrzeug beladen ist oder nicht.

Gebaut wird der Iveco Daily in den Gewichtsklassen von 3,3 bis 7,2 Tonnen mit Ladevolumen von 7,3 bis 19,6 Kubikmeter im italienischen Suzzara, wo bisher schon 2,8 Millionen dieser Transporter vom Band gerollt sind.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten