Für Ausbilder -

Neues Handbuch des BIBB Inklusion: Wie die Berufsausbildung auch mit Handicap gelingt

Das neue Handbuch behandelt die Inklusion ganz konkret. Mit der Veröffentlichung soll die Berufsausbildung behinderter Menschen besser gelingen. Ein Schwerpunkt steht dabei besonders im Mittelpunkt.

Mit Blick auf die duale Berufsausbildung behinderter Menschen gilt es, die Nachteile der Betroffenen auszugleichen. Allerdings stellen sich bei der praktischen Umsetzung der beruflichen Inklusion viele Fragen – so beispielsweise nach der individuellen und angemessenen Berücksichtigung sowie nach den Beeinträchtigungen und Einschränkungen, die sich aus den verschiedenen Behinderungsarten ergeben können.

Handbuch mit Lösungsvorschlägen

Diese Fragen greift das neue Handbuch "Nachteilausgleich für behinderte Auszubildende - Handbuch für die Ausbildung- und Prüfungspraxis" des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) auf. Das Buch bietet Betriebsinhabern anwendungsbezogene Beispiele und Lösungsvorschläge, praxisorientierte Erläuterungen sowie Hinweise auf weiterführende Informationen. Darüber hinaus richtet sich das Handbuch an diejenigen, die mit der Berufsausbildung behinderter Menschen betraut sind. Ganz besonders angesprochen werden sollen damit Mitarbeiter von Kammern, Mitglieder von Berufsbildungs- und Prüfungsausschüssen sowie Ausbilder selbst.

Handbuch-Schwerpunkt: Umgang mit Stressverhalten

Ein inhaltlicher Schwerpunkt sind psychische Beeinträchtigungen, da diese in den vergangenen Jahren laut BIBB verstärkt zugenommen haben und für alle an der Ausbildung Beteiligten besondere Herausforderungen darstellen. So erfahren Ausbilder  beispielsweise konkret, wie sie beeinträchtigungsbedingtes Stressverhalten Auszubildender vermeiden und mit diesem umgehen können. Mitglieder von Prüfungsausschüssen erhalten Vorschläge, wie sie unter Beibehaltung des fachlichen Niveaus mit textoptimierten Prüfungsaufgaben, Zeitverlängerung oder geeigneten technischen Hilfsmitteln ihrem Auftrag zum Nachteilsausgleich entsprechen können.

Handbuch will Inklusion fördern

Mit der Veröffentlichung möchte das BIBB das Ziel verbinden, die duale Berufsausbildung behinderter Menschen und deren Integration in Arbeit und Beschäftigung zu fördern.
Das Handbuch ist laut Angaben des Instituts das Ergebnis der Zusammenarbeit von Sachverständigen aus Wissenschaft und Praxis der beruflichen Bildung behinderter Menschen sowie Vertretern von Organisationen behinderter Menschen. Das Handbuch ist zum Preis von 29,90 Euro erhältlich und kann unter der E-Mail Adresse service@wbv.de mit der Bestellnummer 113-001 bestellt werden. cle

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten