Marketing -

Firmenjubiläum Imagebildung mit Tradition

Alle 25 Jahre wird ein Jubiläum fällig. Ob als 25-, 50-, 75- oder 100-jähriges Bestehen des Unternehmens – diese runden Geburtstage bieten dem Betrieb einen guten Anlass für Werbeaktionen aller Art. Imagebildung steht hier im Vordergrund. Aber passen Sie auf, dass Ihre Aktionen dem Kunden auch wirklich einen Mehrwert bieten.

Die Darstellung der eigenen Firmengeschichte, der betrieblichen Entwicklung bis zum heutigen Tag und auch besonderer Ereignisse dieser Zeit sollten natürlich im Mittelpunkt der Jubiläumsaktionen stehen. Sie können Ihren Kunden hiermit zeigen, wer Sie sind und welchen Einsatz Sie über die Jahre hinweg erbracht haben. Sie vermitteln Beständigkeit und Zuverlässigkeit, wenn Sie betonen, wie lange Sie bereits durch Ihre Leistungen am Markt bestehen konnten und schaffen Identifikation, wenn Sie sich dem Kunden gegenüber öffnen. Dabei müssen aber immer die Leistungen, die Sie für den Kunden erbringen die zentrale Aussage sein. Lange Auflistungen von einzelnen Mitarbeiternamen, die eventuell längst nicht mehr im Betrieb sind oder lange historische Abrisse über die bei Ihnen eingesetzten Maschinen interessieren kaum jemand.

Aufpassen müssen Sie dabei mit dem Begriff "Jubiläum", da dieser nicht für jeden Festtag und nicht einmal für jeden runden Geburtstag verwendet werden sollte. Korrekt und zugleich sinnvoll ist es, Jubiläen nur alle 25 Jahre zu feiern. Nicht jeder Geburtstag bietet eine wirkliche Neuheit oder Besonderheit, zu der es sich lohnt, ein großes Fest oder eine spezielle Aktion zu organisieren.

Zu einer gelungenen Darstellung des eigenen Betriebs im Zusammenhang mit einem Firmenjubiläum können verschiedene Werbeformen genutzt werden. Grundsätzlich sollten die Broschüren, Anzeigen oder Jubiläumsfeste aber nicht eine bloße Dokumentation der Vergangenheit sein. Richten Sie Ihren Blick auf die Zukunft und zeigen Sie den Kunden, was Sie heute leisten und was Sie zukünftig planen. Natürlich sollte Sie dabei auch die vergangenen Jahre und die Zeit des eigentlichen Jubiläums beleuchten und zeigen, wie Sie sich in dieser Zeit bis heute entwickelt haben und welche Herausforderungen Sie bereits meistern konnten. Trotzdem müssen Sie diese Leistungen immer im Hinblick auf Ihre künftigen Pläne und vor allem den Nutzen darstellen, den Sie Ihren Kunden heute und in Zukunft bieten können.

Gut eignen sich für diese Darstellung Jubiläumsbroschüren oder Unternehmensflyer. Bestückt mit schönen großen Bildern können Sie hier zugleich einen guten Rückblick und einen Einblick in das eigene Firmengeschehen geben. Dies können Sie entweder als ausführliche Broschüre oder als kurzes Prospekt gestalten, die auch beim Jubiläumsfest ausliegen oder an Kunden vereilt werden können.

Zum eigentlichen Festtag gehört natürlich auch ein gut organisiertes Firmenjubiläumsfest. Sowohl den eigenen Mitarbeitern als auch langjährigen Stammkunden und allen anderen interessierten Personen bieten Sie hier eine gute Gelegenheit Ihren Betrieb einmal außerhalb des Berufsalltags kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Dabei sollten Sie natürlich auch für eine ausreichende Verpflegung und ein wenig Unterhaltung (Musik oder Ähnliches) sorgen. Beziehen Sie die Gäste ruhig mit in das Rahmenprogramm mit ein: Lassen Sie sie einmal selbst ein Brot backen oder eine Mauer verputzen.

Um das Fest und die einzelnen Aktionen, die Sie zu Ihrem Firmenjubiläum planen auch bekannt werden, müssen Sie selbst die Werbetrommel rühren. Sowohl das Ankündigen bei Kunden und im Bekanntenkreis gehört dazu als auch die ein oder andere Anzeige in der Lokalpresse. Dabei lohnt es sich auch, die Pressevertreter direkt einzuladen, damit diese über Ihre Veranstaltung berichten. Natürlich müssen Sie dazu den entsprechend interessanten Anlass bieten – also gut organisierte und einfallsreiche Aktionen, die einerseits Ihre Leistungen in den Vordergrund stellen, aber andererseits auch zeigen, wie einfallsreich und kundennah Sie selbst sind.

dhz

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten