Panorama -

Handwerkertage im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren: Altes Handwerk im Museumsdorf

Das Schwäbische Bauernhofmuseum in Illerbeuren zeigt bei den Handwerkertagen alte Gewerke und das Leben früher auf dem Land.

Wie vor mehr als hundert Jahren auf einem Bauerndorf gearbeitet und gelebt wurde, konnten die Besucher im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren erleben. Bei den Handwerkertagen wurde gezeigt, was in einem Dorf früher gebraucht und hergestellt wurde. Also nicht nur Zunfthandwerkliches, sondern auch viel alte Handarbeit, die Bauern neben der Landwirtschaft erledigten. Meist in den Wintermonaten, wenn nicht auf dem Feld gearbeitet wurde.

Traditionelle Handarbeit erhalten

Der abgebrochene Zinken eines Heurechens wurde ebenso gerichtet wie in die Holztruhe mit einem Kerbmesser eine schöne Rosette geschnitzt wurde. Viele dieser alten Handarbeiten und Handwerke werden heute von Maschinen erledigt. "Wenn man sie jetzt nicht bewahrt, ist das Wissen irgendwann verschwunden", sagt Museumsleiter Philipp Herzog. Und damit das Wissen darum, wie etwas entsteht oder funktioniert. Aber genau dieses Wissen sei entscheidend, um auch heutige Herausforderungen bestehen zu können.

Seit 1980 veranstaltet das Schwäbische Bauernhofmuseum Illerbeuren die Handwerkertage. Viele Handwerker sind seit den ersten Handwerkertagen mit dabei. Mehr Informationen unter bauernhofmuseum.de.

Handwerkertag 2016

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten