Freiburg -

Auslandspraktika Horizonte erweitern

Im Herbst 2018 bieten sich für Auszubildende über 18 Jahre mehrere spannende Möglichkeiten, die eigenen Horizonte bei einem mehrwöchigen Auslandsaufenthalt zu erweitern und sowohl Arbeit als auch Freizeit, Kultur sowie Gesellschaft in anderen Ländern kennen zu lernen.

Die fünf geplanten Auslands­praktika können im Rahmen des ­Programms „Erasmus+“ gefördert werden. Die Termine:
  • 2.9. bis 22.9.: Auslandspraktikum für Auszubildende des Zimmerer-Handwerks auf der norwegischen Insel Hitra.
  • 9.9. bis 30.9.: Auslandspraktikum für Auszubildende des Bäcker-Handwerks im italienischen Senigallia.
  • 30.9. bis 20.10.: Auslandspraktikum für Auszubildende des Elektro-Handwerks im norwegischen Åndalsnes.
  • 14.10. bis 3.11.: Auslandspraktikum für Auszubildende des Fleischer-Handwerks im italienischen Padua.
  • 14.10. bis 3.11.: Auslandspraktikum für Auszubildende im italienischen Vicenza.
Außerdem stehen 2018 noch zwei Reisen für Ausbilder auf dem Programm der Mobilitätsberatung. Die Reisen vermitteln Eindrücke der betrieblichen und schulischen Ausbildung in dem jeweiligen Land sowie der handwerklichen Arbeit vor Ort.
  • 27. bis 30.9.: Ausbilderreise für das Bäcker-Handwerk nach Senigallia/Italien.
  • 28. bis 30.10.: Ausbilderreise für das Fleischer-Handwerk nach Padua/­Italien.
Die Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer Freiburg, Heike Schierbaum, Tel. 0761/21800-595, heike.schierbaum@hwk-freiburg.de, unterstützt gerne bei Planung und Durchführung. Weitere Informationen zum Programm und den einzelnen Aufenthalten finden Sie unter hwk-freiburg.de/auslandspraktikum
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten