Hessischer Handwerkstag -

Leistungswettbewerb Hessischer Nachwuchs wieder sehr erfolgreich

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks: Acht 1. Bundessieger kommen aus Hessen.

Hessischer Nachwuchs wieder sehr erfolgreich
Rene Pascal Neupar (Mitte) wurde 1. Bundessieger im Schuhmacherhandwerk und belegte zudem den 1. Platz beim Gestaltungswettbewerb „Die Gute Form“. ZDH-Präsident Otto Kentzler (li.) und der Präsident der... -

Im Rahmen des diesjährigen Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks sind im Rahmen der Schlussfeier in Stade acht Nachwuchshandwerker aus Hessen mit einer Goldmedaille ausgezeichnet worden. Aus Hessen kommen zudem zehn 2. Bundessieger und ein 3. Bundessieger.Alle Bundessiegerinnen und Bundessieger setzten sich ­zunächst auf Kammerebene und dann auf Landesebene durch. An den bun­desweiten Endausscheidungen hatten 859 Landessieger in 130 Wettbewerbsberufen teilgenommen.

Hohe Ausbildungsqualität in Hessen

"Mit insgesamt 19 Bundessiegern waren die hessischen Junghandwerker wieder sehr erfolgreich", stellte der Geschäftsführer des Hessischen Handwerkstages (HHT), Harald Brandes, fest. Alle 19 hessischen Bundessieger seien Toptalente des hessischen Handwerks und ein Beleg für die hohe Ausbildungsqualität der Ausbildungsbetriebe.Bei dem parallel zum Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks durchgeführten Gestaltungswettbewerb "Die Gute Form im Handwerk" schnitten fünf Handwerker aus Hessen besonders erfolgreich ab. Vier Jung-Handwerker aus Hessen gehörten zu den 1. Preisträgern und ein Handwerker war 2. Preisträger.

Vier 1. Plätze beim ­Wettbewerb "Die Gute Form"

Der Gestaltungswettbewerb "Die Gute Form im Handwerk" zielt darauf ab, schöpferische Phantasie und Ästhetik bereits in der Ausbildung nachhaltig zu fördern und auf die Bedeutung von Formgebung und Gestaltung im Handwerk aufmerksam zu machen.Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks wird seit 1951 jährlich durchgeführt und soll auf die berufliche Aus- und Weiterbildung im Handwerk aufmerksam machen. Träger sind der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk.

Die Sieger

1. Bundessieger im Leistungs­wettbewerb aus Hessen

  • Tobias Koch, Karosserie- u. Fahr­zeugbaumechaniker, Fulda
  • Britta Ambach, Holzblasinstrumen­tenbauerin, Dreieich
  • Lara Kaldauke, Modistin, Bad Homburg v.d.H.
  • Eva Marquard, Maßschneiderin, ­Frankfurt;
  • Michael Arnold, Karosserie- u. Fahrzeugbaumechaniker/Karosseriebautechnik, Wetzlar
  • Sabine Heyne, Silberschmiedin, ­Hanau
  • Jakob Klug, Goldschmied, Hanau
  • Rene Pascal Neupar, Schuhmacher, Wiesbaden
1. Plätze „Die Gute Form im ­Handwerk“ aus Hessen
  • Lara Kaldauke, Modistin, Bad Homburg v.d.H.
  • Sabine Heyne, Silberschmiedin, ­Hanau
  • Rene Pascal Neupar, Schuhmacher, Wiesbaden
  • Sascha Sielaff, Parkettleger, Weinbach
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten