Deutschland -

Wüstenrot & Württembergische Hertweck steigt bei Wüstenrot auf

Der Manager Bernd Hertweck wird Vorstandschef von Wüstenrot. Die Bausparkasse kooperiert auch mit dem Handwerk.

Bernd Hertweck (45) wird zum 1. September 2013 neuer Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse AG. Damit übernimmt Hertweck auch die Leitung des Geschäftsfelds "BausparBank" und vertritt den Bereich im Management-Board des Konzerns Wüstenrot & Württembergische. Hertweck folgt als Geschäftsfeldleiter auf Matthias Lechner, der Ende August in den Ruhestand geht.

Hertweck ist bereits seit 2006 im Vorstand der Wüstenrot Bausparkasse für Vertrieb und Marketing zuständig. "Er hat sowohl die Produktlandschaft als auch den Vertrieb der ältesten deutschen Bausparkasse reformiert und modernisiert", heißt es bei Wüstenrot. Alexander Erdland, Wüstenrot-Aufsichtsratsvorsitzender und W&W-Vorstandschef: „Wir wünschen Herrn Hertweck auch für seine neue Aufgabe eine glückliche Hand und bestes Gelingen.“

Wüstenrot arbeitet eng mit dem Handwerk zusammen, so im Bereich energetische Gebäudesanierung. So bietet die Wüstenrot Bausparkasse seit längerem eine kostenlose Zuschussberatung an, mit der Förderangebote für Kunden besser zu finden und zu nutzen sind. "Der Handwerksbetrieb ist von Anfang an im Boot. Einzige Bedingung ist die Einreichung eines Handwerkerangebots mit detaillierten Angaben zu Gewerken und Maßnahmen", hatte Hertweck vergangenes Jahr der Deutschen Handwerks Zeitung erklärt.

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe nennt sich „Der Vorsorge-Spezialist" für die vier Bausteine der Vorsorge: Absicherung, Wohneigentum, Risikoschutz und Vermögensbildung. Im Jahr 1999 ist das Unternehmen aus dem Zusammenschluss der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische entstanden. dhz

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten