Köpfe -

Bundeskongress der Junioren des Handwerks Handwerksjunioren mit komplett neuem Vorstand

Mit einem neuen Bundesvorsitzenden und einem neuen Vorstandsteam wollen die Junioren des Handwerks frischen Wind in die Segel bekommen und neue Mitglieder gewinnen. Was der neue Junioren-Bundesvorsitzende René Fornol vorhat.

Die deutschen Junioren des Handwerks haben sich komplett neu aufgestellt. Zum neuen Bundesvorsitzenden ist auf dem Bundeskongress in Dortmund Friseurmeister René Fornol gewählt worden. Er löst den bisherigen Chef Frank Berting ab, der nach zwei Amtsperioden das Amt abgegeben hat.

Junioren sollen gestärkt werden

Der 37 Jahre alte Friseurmeister Fornol sieht sich als aktiver Netzwerker mit vielen Kontakten in alle Richtungen, wie er im Gespräch mit "Deutsche Handwerks Zeitung online" sagt.

Er will die Vereinigung in der Öffentlichkeit bekannter machen und neue Mitglieder hinzugewinnen. Zu seinen wichtigsten politischen Themen gehören die duale Ausbildung und die Qualität der deutschen Meisterausbildung. Zudem möchte Fornol mit anderen Junghandwerkern aus anderen europäischen Ländern Allianzen eingehen, um sich gemeinsam in Brüssel mehr Gehör zu verschaffen.

Rene Fornol
-

Fornol ist bereits ehrenamtlich engagiert. Er führt seit sechs Jahren die Brandenburger Sektion der Handwerksjunioren. Er ist ein gebürtiger Sachsen-Anhaltiner aus dem Harz, hat seine beiden Salons mit Namen "Hairican" aber im brandenburgischen Cottbus. Am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, ist er 37 Jahre alt geworden.

Fünfer-Team im Vorstand komplett neu

Auch die vier weiteren Köpfe im Vorstand sind neu. Vize-Bundesvorsitzender ist der Hesse Christian Lehr, der im Holzgewerbe/Innenausbau zu Hause ist.

Christin Jurisch
-

Zweiter Vorsitzender ist der 27-jährige schwäbische Malermeister Sven Stelzel.

Neuer Pressesprecher ist der Hamburger Zimmerermeister Henning Kreth geworden.

Kassenwartin ist ab sofort Christin Jurisch, sie arbeitet als Augenoptikerin in Aalen.

Fornol hofft, dass mit den neuen Köpfen ein Signal an alle jungen Handwerker ausgesendet wird, die Vereinigung aktiv voranzutreiben.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten