Wiesbaden -

Offene Werkstätten „Handwerk live“ in Wiesbaden

Die Handwerkskammer Wiesbaden und die Kreishandwerkerschaft Wiesbaden-Rheingau Taunus präsentierten am bundesweiten Tag des Handwerks zusammen mit den regionalen Innungen „Handwerk live“ im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ).

Dieser Tag im Robert-Werner-Haus richtete sich speziell an Schülerinnen und Schüler, aber auch an ihre Familien und Freunde, die sich über die berufliche Zukunft und die Karriereperspektiven mit einer Ausbildung im Handwerk informieren wollten. „Handwerk live ist eine ideale Informationsplattform vor allem für Jugendliche in der Berufsorientierungsphase, da hier umfassend und ganz praktisch über die handwerkliche Berufswelt und über Chancen einer Ausbildung im dualen System von Betrieb und Schule informiert wird“, so Präsident Klaus Repp in seiner Begrüßung.

Lehrstellen- und Praktikumsbörse

Offene Werkstätten luden zum Mitmachen ein, alles konnte man ausprobieren. Angeboten wurde zudem eine Lehrstellen- und Praktikumsbörse, bei der Ausbildungswillige nach ihrem Traumjob Ausschau halten konnten. Ausbildungsberater der Handwerkskammer und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit sowie das Jobnavi und die Ausbildungsagentur gaben Tipps und Informationen, Bewerbungsmappen konnten durch Fachleute gecheckt werden. Ein Segway-Parcours, die Band JOMÄX, ein Hubsteiger, der Überschlagsimulator des ASB, die Selfie-Box, ein leckeres Essensangebot sowie zahlreiche weitere Aktionen rundeten den Tag ab. Moderiert wurde der Info-Tag von HR-Moderator Kai Völker.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten