Erfurt -

Vorbildliche Handwerksbetriebe Gewinner des Zukunftspreises 2018

Bereits zum vierten Mal verliehen Stefan Lobenstein, Präsident der HWK Erfurt, Thomas Malcherek, Hauptgeschäftsführer der HWK Erfurt, sowie Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, den „Zukunftspreis 2018“ der HWK Erfurt.

Den mit jeweils 1.000 Euro dotierten Preise gab es in drei Kategorien. Insgesamt gingen 24 zukunftsweisende Bewerbungen von 18 Betrieben aus dem Kammerbezirk Erfurt ein.

Gewinner Kategorie Fachkräfte

Friseursalon und Zweithaarstudio Anett Vollborth in Nordhausen hat ein innovatives Arbeitssystem: Die Arbeitszeiten finden aufgrund eines Baukastenprinzips statt. Die Mitarbeiter können sich ihren Einsatzort und die damit verbundenen Arbeitszeiten aussuchen. Im Pflegeheim wird z.B. nur montags bis freitags jeweils bis Mittag gearbeitet.

Außerdem gibt es ein besonderes Ausbildungskonzept mit umfangreicher Betreuung durch Ausbilder, Betreuer und Sozialarbeiter, welche schulische und praxisorientierte Hilfe auch bei Wohnungssuche, Fahrgeld und Boni anbieten. „Salon Anett“ existiert seit 1993 und beschäftigt zehn Mitarbeiter.

Gewinner Kategorie Innovation

Seit letztem Jahr designt und produziert coxali in Weimar unikate, tageslichtaktive Leuchten aus Spezialbeton für den Wohn- und Geschäftsbereich. Das Konzept: „lamps on demand“ – Herstellung auf Kundenwunsch, sowohl im Design als auch in der elektronischen Ausstattung. Durch den Spezialbeton entstehen außergewöhnlich edle Oberflächen mit angenehm weicher Haptik.

Die Leuchten sind per App (iOS & Android) via Bluetooth einzeln und/oder in Gruppen, per Smart-Switch, mit Fernbedienung oder autark automatisch steuerbar. Nach Bedarf sind sie Smart/Connected-home-fähig oder in DALI-gesteuerte Gebäude-Lichtmanagementsysteme integrierbar. Das emittierte Licht ändert seine Farbtemperatur dem Lauf der Sonne gleich über den Tag, denn der circadiane Rhythmus des Menschen ist vom Licht, vor allem von dessen Qualität geprägt.

Gewinner Kategorie Nachhaltigkeit

maxx-solar & energie GmbH & Co. KG in Waltershausen beschäftigt sich seit 10 Jahren mit der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung in der Solarbranche. Sie sind in Thüringen einer der Vorreiter im Bau von privaten, gewerblichen und landwirtschaftlich genutzten Solaranlagen und Solarparks. Der Bereich Großhandel lebt von innovativen und außergewöhnlichen Produkten. Dies setzen sie erfolgreich um. Sie konnten sich mit ganzheitlichen Lösungen der Solarbranche, unter anderem dem Modell: Tanken vom Dach – die eigene Solartankstelle gegen die Mitbewerber des Zukunftspreises durchsetzen. Ihr nachhaltiger Wunsch, eine enkelfreundliche Zukunft zu schaffen, setzen 23 Mitarbeiter um.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten