Umwelt + Energie -

Eintragung in Energieeffizienzliste Energieberater müssen sich sputen

Wer als Gebäudeenergieberater des Handwerks auch künftig mit KfW-Programmen arbeiten möchte, muss bis spätestens 30. September in der Energieeffizienz-Expertenliste der Deutschen Energieagentur (dena) eingetragen sein und dafür bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

dena_liste
Handwerker, die weiter im Bereich Energieeffizienz-Beratung tätig sein wollen, müssen sich in eine Expertenliste eintragen. -

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) rät deshalb noch einmal genau hinzuschauen: "Alle Gebäudeenergieberater des Handwerks, die auch in Zukunft mit den KfW-Programmen arbeiten wollen, sollten jetzt eine Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste prüfen", sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke. Der Handwerksverband weist auch darauf hin, dass die Eintragung ab 1. Juni 2014 verpflichtend ist.

Um möglichst vielen qualifizierten Experten die Eintragung zu ermöglichen, sei die Übergangsfrist für vereinfachte Eintragungen bis Ende September verlängert worden, heißt es beim ZDH weiter. So könnten sich Energieberater mit einer erfolgreichen Fortbildung zum BAFA-Vor-Ort-Berater mit einem zusätzlichen Fortbildungsaufwand von 16 Unterrichtseinheiten in die Liste eintragen lassen. Dies gelte auch für Gebäudeenergieberater des Handwerks, die ihre Prüfung nach einem älteren Rahmenlehrplan abgelegt hätten. Direkt gehe es für all jene, die ihre Fortbildung zum Gebäudeenergieberater nach dem Rahmenlehrplan 2012 abgeschlossen haben.

Hintergrund sind die seit Jahresbeginn wieder veränderten Förderbestimmungen. Seitdem können Gebäudeenergieberater des Handwerks die von der KfW-Bankengruppe geförderten Einzelmaßnahmen wieder selbst durchführen und auch eine förderrelevante Bestätigung ausstellen. Voraussetzung dafür ist allerdings die Eintragung in die Expertenliste. Diese Betreuung "aus einer Hand" war ab März 2013 nicht mehr möglich gewesen. Handwerker konnten dann nur noch als Sachverständige oder als Bauausführende tätig werden. bir

Weitere Informationen zum Eintrag unter: energie-effizienz-experten.de

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten