Freiburg -

EuroSkills 2018 Fliesenleger Cedrik Knöpfle holt in Budapest Bronze

Der 21-jährige Cedrik Knöpfle aus Löffingen konnte sich bei der Berufseuropameisterschaft „Euro­Skills 2018“ in Budapest mit den Besten seines Handwerks aus ganz Europa messen und errang die Bronzemedaille im Fliesenlegerhandwerk.

Sein Anspruch an sich war sehr hoch: Er wollte um jeden Preis Europameister werden. Die Handwerkskammer Freiburg ist allerdings der Ansicht, dass Cedrik Knöpfle ein hervorragendes Ergebnis erzielt hat und gratuliert ihm zum dritten Platz. Nach der ersten Enttäuschung konnte sich dann schließlich auch der Bronzemedaillen-Gewinner über seinen Erfolg freuen und konstatierte: „Es war eine großartige Erfahrung und ich bin froh, dabei gewesen zu sein.“

Die Anforderungen waren hoch

Aufgabe der Fliesenleger war es, in 18 Stunden zwei Wände und einen Boden zu fliesen. Die zu fliesenden Motive waren dabei zum einen die St.-Stephans-Basilika in Budapest und zum anderen die berühmteste aller Budapester Brücken – die Kettenbrücke –, die das hochgelegene Buda-Viertel mit Pest verbindet. Eine weitere Vorgabe war es, auf einem Teil des Bodens Estrich zu verlegen und darauf dann die Jahreszahl 2018 zu fliesen. Für die Realisierung der Motive waren viele verschiedene und anspruchsvolle Fliesenschnitte notwendig. Hier zählte absolute Präzi­sion!

Ausbildung bringt Erfolg

Der Wettbewerb hat einmal mehr gezeigt, dass das deutsche duale Ausbildungssystem hochqualifizierte Fachkräfte hervorbringt, die im internationalen Vergleich ganz vorn mitspielen. Der junge Fliesenleger zeigt mit seinem guten Abschneiden, dass man mit einer fundierten Ausbildung viel erreichen kann. Besonders erfreulich ist auch, dass Cedrik Knöpfle derzeit die Meisterschule besucht. Für das Fliesenlegerhandwerk besteht seit der Novellierung der Handwerksordnung 2004 keine Meisterpflicht mehr.

Der Wettbewerb

Die „EuroSkills 2018“ fanden vom 26. bis 29. September in Budapest statt. 525 Teilnehmer aus 28 europäischen Ländern und Regionen konnten sich in 37 Wettbewerben messen und ihr Können zeigen. Das Team von WorldSkills Germany und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks ging mit 23 jungen Fachkräften in 17 Einzel- und drei Teamwettbewerben an den Start.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten