Finanzen + Geld -

25 Städte im Vergleich Fahrraddiebstahl: Wo ist die Versicherung am teuersten?

Fahrraddiebstähle in Deutschland sind im vierten Jahr in Folge zurückgegangen, aber nicht einmal jeder zehnte Diebstahl wird aufgeklärt. Das Vergleichsportal Verivox hat ausgewertet, in welchen Städten die Versicherung am teuersten ist.

Die Anzahl von Fahrraddiebstählen ist in Deutschland im vierten Jahr in Folge gesunken  – von 340.000 Fällen im Jahr 2014 auf 292.000 Fälle im vergangenen Jahr. Aber nicht einmal jeder zehnte Diebstahl kann von der Polizei aufgeklärt werden. Das zeigt die polizeiliche Kriminalstatistik 2018, die das Bundeskriminalamt veröffentlicht hat.

Halle und Leipzig bleiben Diebstahlhochburgen

Die Unterschiede zwischen Diebstahlhochburgen und sicheren Gegenden sind groß. In Halle (Saale) wurden im vergangenen Jahr 1.534 Fahrräder pro 100.000 Einwohner gestohlen – der Spitzenwert. Darauf folgen Leipzig (1.509), Münster (1.398) und Magdeburg (1.333).

Die sicherste Gegend für Fahrräder in Deutschland ist der bayerische Landkreis Freyung-Grafenau. Hier wurden nur 13 Fahrräder pro 100.000 Einwohner gestohlen. Danach kommen der Eifelkreis Bitburg-Prüm mit 18 und der Landkreis Regen (Bayern) mit 19. Eine genaue Übersicht bietet Verivox auf ihrer Website an.

In Städten mit vielen Fahrraddiebstählen ist die Versicherung höher

Beim Diebstahl von Fahrrädern springt die Hausratversicherung ein. In der Wohnung und im Fahrradkeller sind sie immer versichert. Der Schutz außer Haus muss aber gesondert vereinbart werden und es werden Zusatzkosten fällig.

Verivox hat für 25 Großstädte ausgewertet, wie teuer der Vertrag wird, wenn ein 2.000 Euro teures Rad versichert werden soll. Die Auswahl der Städte erfolgte abweichend vom Ranking in der Kriminalstatistik, weshalb etwa der Spitzenreiter Halle (Saale) nicht aufgeführt ist. Ausgewertet wurden die jeweils drei günstigsten Tarife. Den höchsten Zuschlag gibt es in Bremen mit 66 Euro pro Jahr, den niedrigsten mit 24 Euro in Nürnberg. Tendenziell sind die Aufschläge für das Fahrrad in den Städten höher, in denen mehr Räder gestohlen werden.

Statt das Rad in die Hausratversicherung einzuschließen, kann der Besitzer auch eine separate Fahrradversicherung abschließen. Dann sind neben dem Diebstahl auch Unfall- und Vandalismusschäden, Brände, teilweise Bedienfehler, der Diebstahl einzelner Teile und Serviceleistungen versichert. Dafür kostet der Vertrag je nach Wohnort 120 Euro bis 220 Euro pro Jahr für ein 2.000-Euro-Rad. sar

So viel kostet die Versicherung für das Fahrrad

Stadt Fahrraddiebstähle pro 100.000 Einwohner Kosten für Hausratversicherung ohne Absicherung Kosten für Hausratversicherung mit Absicherung
Leipzig 1509 55 108
Magdeburg 1333 43 89
Potsdam 1130 44 98
Bremen 1070 54 120
Kiel 888 43 97
Berlin 837 69 134
Hannover 799 45 111
Köln 779 72 118
Hamburg 749 65 124
Karlsruhe 606 33 66
Dresden 603 30 62
Erfurt 586 34 63
Mannheim 577 36 69
Rostock 554 44 84
Düsseldorf 524 59 121
Frankfurt am Main 507 50 81
München 407 32 65
Dortmund 404 48 96
Nürnberg 376 29 54
Augsburg 372 29 58
Mainz 338 35 67
Saarbrücken 291 38 65
Essen 255 45 76
Wiesbaden 221 36 77
Stuttgart 153 33 58

Quelle: Verivox, Angaben der Kosten in Euro

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten