IT + Kommunikation -

Brancheninitiative "Digital Durchstarten" Facebook will Handwerk fit für Digitalisierung machen

Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft startet Facebook eine deutschlandweite Veranstaltungsreihe, um Betrieben Tipps zur Digitalisierung zu geben. Zudem gibt es ein neues Online-Portal, das sich auch ans Handwerk richtet.

Gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft will Facebook kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland digitale Marketingstrategien näher bringen und aufzeigen, wie eine "mobile Strategie" im Betrieb aussehen könnte.

Ein Wirtschaftspartner aus dem Handwerk steht noch auf der Wunschliste der Netzwerkpartner von Facebook, wie Arne Henne, SMB Program Manager EMEA, im Gespräch mit der Deutschen Handwerks Zeitung erklärte. Ein möglicher Kandidat wäre der Zentralverband des Deutschen Handwerks.

"Keine Verkaufsveranstaltungen von Facebook"

Im Mittelpunkt der Brancheninitiative "Digital Durchstarten" steht eine Veranstaltungsserie für kleine und mittelständische Unternehmen die quer durchs Land führt und z.B. in Großstädten wie München, Frankfurt oder Hamburg halt macht.

Natürlich ist die Initiative nicht ganz uneigennützig von Facebook und zielt auch darauf ab, weitere Nutzer ins Soziale Netzwerk zu treiben und die Interaktionsraten zu erhöhen. "Es wird keine Verkaufsveranstaltungen von Facebook geben", stellt aber Facebook-Manager Henne klar. Die kostenfreien Veranstaltungen sollen demnach richtige Mehrwerte für Betriebe schaffen und neben Vorträgen auch Netzwerkmöglichkeiten bieten.

Zudem sind auf einem Online-Portal Video-Tutorials, Präsentationen, Leitfäden und Praxisbeispiele kostenfrei verfügbar. Das Angebot soll stetig erweitert werden.

Jeder dritte Mittelständler bei Facebook

Laut Unternehmensangaben hat schon heute jeder dritte Mittelständler in Deutschland – mehr als eine Million Unternehmen – einen Facebook-Auftritt und damit eine Präsenz im mobilen Internet. In den vergangenen drei Jahren stieg die Nutzung des mobilen Internets in Deutschland um 68 Prozent. Heute sind fast 80 Prozent der Internet-Nutzer mobil.

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen hat die Bedeutung digitaler und mobiler Möglichkeiten erkannt. Doch 63 Prozent geben zu, dass sie die Digitalisierung als kritischen Faktor für ihre Geschäftsentwicklung vernachlässigen. Stattdessen konzentrieren sie sich auf Kostenreduktion und die Effizienzsteigerung herkömmlicher Prozesse.

"Über digitale Medien lassen sich neue und bestehende Kunden mit geringem Aufwand kosteneffizient erreichen", sagt Arne Henne . "Online-Plattformen ermöglichen es Unternehmen jeder Größe, ihre Kunden über regionale und nationale Grenzen hinweg zu erreichen und damit ihr Geschäft weltweit auszuweiten. Dies sind zwei der zahlreichen Themen, die wir während der Veranstaltungen adressieren.“

Marianne Dölz, Country Director D-A-CH bei Facebook, ergänzt: „"Die Menschen möchten sich online mit ihren lokalen und regionalen Unternehmen verbinden und mehr über sie erfahren. Jeder dritte Online-Nutzer in Deutschland ist mit einem mittelständischen Unternehmen auf Facebook vernetzt."

Das Wichtigste zur Initiative "Digital Durchstarten"

  • Die Initiative veranstaltet zwischen März und August eine Veranstaltungsserie in zahlreichen Städten. Dazu gehören unter anderem Düsseldorf, Hamburg, Mainz, München, Frankfurt, Göttingen, Berlin, Leipzig, Magdeburg, Kiel, Freiburg, Stuttgart, Köln und Braunschweig.
  • Branchenexperten der Partner halten Praxisvorträge und sind teilweise mit Informationsständen vertreten. Hier erhalten KMUs Tipps und Tricks, um in einer digitalen Welt fit zu werden und Informationen zu weiteren Angeboten in ihrer Region.
  • In Panel-Diskussionen erzählen lokale und regionale Unternehmen, wie sie erfolgreich den Weg Richtung Mobil beschritten haben.
  • Weitere Informationen zu der Initiative, Termine, Tipps und Hintergrundinformationen von Facebook und den Partnern gibt es unter fb.me/digitaldurchstarten. sg
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten