Baden-Württembergischer Handwerkstag -

Erfolgsprojekt geht in die Verlängerung "Digitallotse" unterstützt Handwerker weiter

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat mitgeteilt, dass das Projekt "Digitallotse" im Handwerk bis Ende 2019 verlängert wird. "Wir freuen uns sehr, dass die gute Arbeit, die wir in dem Projekt leisten, mit dieser Verlängerung bestätigt wird", so Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold. Die Digitallotsen unterstützen mit Veranstaltungen und Webinaren Betriebe bei Fragen zur Digitalisierung.

Im ersten Halbjahr 2018 haben über 3200 Inhaber und Mitarbeiter von Handwerksbetrieben aus Baden-Württemberg Digitallotsen-Veranstaltungen besucht. Schwerpunkt war das Aufreger-Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). "Hier konnten wir die Betriebe mit dem Digitallotsen bei der Umsetzung dieser komplexen Verordnung ganz konkret unterstützen", so Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold.

Auch zu vielen weiteren Themen erhalten interessierte Betriebe Input und Vorschläge zur Anwendung im eigenen Unternehmen - in Präsenzveranstaltungen wie auch in zeitsparenden Webinaren. Seit Juni steht Anna-Lena Gentemann als neue Digitallotsin den Betrieben zur Seite. Schwerpunkte für die kommenden Monate werden unter anderem Techniken zum Digitalen Aufmaß, IT-Kompetenz und die digitale Nachwuchs- und Fachkräftesuche. Für das kommende Jahr ist eine Veranstaltungsreihe zu spannenden Zukunftstrends wie Roboter-Mensch-Kollaborationen oder zur digitalen Mobilität geplant.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten