Schwaben -

Weiterbildungsangebot Digitaler Aufbruch im Handwerk

Wenn es um Weiterbildung geht, ist die Akademie der Handwerkskammer für Schwaben (HWK) für Handwerker und Handwerksunternehmen die erste Adresse.

Sie bietet ein umfangreiches und vielfältiges Angebot mit Dozenten, die meist aus der Praxis kommen und sich im Handwerk auskennen. Die Experten der HWK beraten zudem umfassend, damit die angestrebte Weiterbildung auch Sinn macht und in die richtige Richtung geht.

Das Team der Akademie hat auch für 2019 wieder ein umfangreiches und vielfältiges Programm an den Start gebracht. Jahr für Jahr wird das Angebot überprüft und weiter verbessert. Bewährtes wird optimiert, aktuelle Themen werden aufgegriffen, neue Kurse werden konzipiert. Und vor allem kommen immer mehr digitale Facetten hinzu.

Fokus auf digitale Möglichkeiten

Mit ihrem Angebot geht die Akademie der HWK Schwaben intensiv auf verschiedene Prozesse in Handwerksunternehmen ein, von der Angebotserstellung über die Produktion bis hin zur Rechnungsstellung. In jedem einzelnen Bereich werden Möglichkeiten zur Digitalisierung in den ­Fokus genommen und das Kursangebot wird danach ausgerichtet. So sind viele digitale Aspekte in die Meisterkurse der Akademie mit aufgenommen, aber auch in das Weiterbildungsangebot im kaufmännischen Bereich, was zum Beispiel Kundenmanagementsysteme angeht.

Neue Kursangebote

Vor allem Bau- und Ausbauprojekte werden zunehmend digitaler. Ein neuer Kurs der Akademie der HWK nimmt das „Building Information Modeling“ in den Fokus. Bei dieser Arbeitsmethodik entsteht ein digitales Gebäudemodell, auf das alle am Projekt beteiligten Partner Zugriff haben. So können wichtige Informationen und Daten zentral aktualisiert werden und stehen ausführenden Gewerken schnell zur Verfügung.

Ein weiterer neuer Kurs kümmert sich um das digitale Aufmessen, das ebenfalls im Bau- und Ausbaubereich immer stärker zum Einsatz kommt, zum Beispiel bei den Zimmerern. Mit Hilfe eines 3D-Laserscanners werden hier die erforderlichen Maße genommen und in der weiteren Kette am Computer und an Maschinen entsprechend verarbeitet. Das digitale Aufmessen spart vor allem Zeit und liefert genauere Ergebnisse.

Unterrichtsmaterialien in der Cloud

Mittlerweile ist es in den meisten Kursen natürlich selbstverständlich, dass mit Laptop und Tablet gearbeitet wird. In den Meisterlehrgängen ist es auch so, dass die Kursteilnehmer für manche Lernbereiche immer weniger Papier benötigen, sondern über eine Cloud auf den Unterrichtsstoff oder Stundenpläne online zugreifen können. Vor allem Teilnehmer, die längere Anreisewege haben, schätzen diese Vorteile sehr. Trotzdem werden selbstverständlich alle Inhalte, die notwendig zum Unterricht gehören, in den Kursstunden behandelt und geklärt.

Digitales Klassenzimmer

Künftig wird es in verschiedenen Kursangeboten der HWK Schwaben auch Online-Unterrichtsformen geben. Das heißt, dass die Kursteilnehmer von verschiedenen Orten aus per Internet mittels einer speziellen Software lernen können. Natürlich wird es parallel auch den herkömmlichen Unterricht geben (Blended-Learning-Konzept).

Das neue Kursangebot der Akademie der HWK Schwaben. Mehr im Internet: hwk-schwaben.de/seminarprogramm

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten