Ratgeber + Unterhaltung -

Die etwas anderen Weihnachtsmärkte

Die Qual der Wahl: Es gibt unzählige Weihnachtsmärkte in Deutschland. Drei, die aus der Masse hervorstechen.

Die etwas anderen Weihnachtsmärkte
Das Tollwood in München: Viele Stände sind in Zelten untergebracht. -

Glühwein, Bratwurst und Crêpes – an was denken Sie bei Weihnachtsmärkten? Bald werden wieder viele Märkte eröffnet. Oft geht es tatsächlich vor allem um das leibliche Wohl. Es gibt jedoch Ausnahmen:

Weihnachtsmarkt

Tollwood, München

"Na sauber!" Das ist das Motto des diesjährigen Tollwood-Winterfestivals in München. Zwar gibt es auch hier zahlreiche Stände mit typischen Produkten und viele Möglichkeiten, sich zu verköstigen. Zusätzlich finden sich auf dem Weihnachtsmarkt aber viele Veranstaltungen, wie beispielsweise die Vorstellungen des "Cirque Éloiz" – eine Verschmelzung von Akrobatik, Musik und Choreographie.

Weihnachtsmarkt Lucia, Berlin

Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt Lucia in der Kulturbrauerei in Berlin ist den nordischen Ländern gewidmet. Zwischen den historischen Gebäuden der alten Brauerei sollen sechzig rot-weiß gehaltene Stände und Musik aus den skandinavischen Ländern daran erinnern. An einer "Open-Air-Mantel-Heizung" können sich die Besucher aufwärmen.

Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken, Mannheim

Wer den Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken in Mannheim sehen will, sollte sich informieren. Denn das Besondere: Viele Aussteller wechseln wöchentlich. Fast alle Produkte werden laut Veranstalter von den Ausstellern selbst hergestellt. Zwischendurch zeigen Handwerker wie Pinselmacher oder Goldschmiede ihr Können.

Termine:

Tollwood, München: 24.11. bis 31.12.
Weihnachtsmarkt Lucia, Berlin: 23.11. bis 22.12.
Weihnachtsmarkt auf den Kapuzinerplanken, Mannheim: 25.11. bis 23. 12.


© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten