Bildergalerie: Die besten Profi-Fotos 2018

Alys Tomlinson, United Kingdom, Photographer of the Year, Professional, Discovery, 2018 Sony World Photography Awards
© Alys Tomlinson, United Kingdom, Photographer of the Year, Professional, Discovery, 2018 Sony World Photography Awards
Zum Fotograf des Jahres bei den Sony World Photography Awards wurde Alys Tomlinson gewählt mit der Fotoserie "Ex-Voto". Tomlinson hat religiöse Symbole an christlichen Wallfahrtsorten in Szene gesetzt. Das Projekt, das in Lourdes (Frankreich), Ballyvourney (Irland) und Grabarka (Polen) aufgenommen wurde, umfasst Porträtaufnahmen, großformatige Landschaften und kleine, detaillierte Stillleben der zurückgelassenen Objekte und Marker. Die Bilder rufen eine Stille hervor und spiegeln die mysteriöse, zeitlose Stimmung wider, die an diesen Orten gegenwärtig ist. Menschen und Landschaft verschmelzen zu Ort, Erinnerung und Geschichte.
Alys Tomlinson, United Kingdom, Photographer of the Year, Professional, Discovery, 2018 Sony World Photography Awards
© Alys Tomlinson, United Kingdom, Photographer of the Year, Professional, Discovery, 2018 Sony World Photography Awards
Ein weiteres Motiv der preisgekrönten Fotografin Alys Tomlinson.
Samuel Bolduc, Canada, Student Photographer of the Year, Student Focus, 2018 Sony World Photography Awards
© Samuel Bolduc, Canada, Student Photographer of the Year, Student Focus, 2018 Sony World Photography Awards
Samuel Bolduc hat den Preis für die beste Fotoserie unter den Schülerfotografen gewonnen. Bolduc beschreibt seine fotografische Serie als inszenierte poetische Fotografie. Mit seinen Bildern möchte er zeigen, welche Maßnahmen wir ergreifen müssen, um der Verschmutzung der Umwelt mit Plastikmüll entgegenzuwirken.
Samuel Bolduc, Canada, Student Photographer of the Year, Student Focus, 2018 Sony World Photography Awards
© Samuel Bolduc, Canada, Student Photographer of the Year, Student Focus, 2018 Sony World Photography Awards
Ein weiteres Motiv von Samuel Bolduc.
Samuel Bolduc, Canada, Student Photogragher of the Year, Student Focus, 2018 Sony World Photography Awards
© Samuel Bolduc, Canada, Student Photogragher of the Year, Student Focus, 2018 Sony World Photography Awards
Ein Bild aus der Vogelperspektive von Samuel Bolduc, dem Schülerfotografen des Jahres.
Megan Johnson, United States of America, Youth Photographer of the Year, Youth, Your Environment (2018 Youth competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Megan Johnson, United States of America, Youth Photographer of the Year, Youth, Your Environment (2018 Youth competition), 2018 Sony World Photography Awards
Megan Johnson aus den USA ist Jugendfotograf des Jahres. Das Bild wurde am 22. Oktober 2017 auf den Klippen direkt neben dem Wohnhaus mit einem iPhone aufgenommen.
Veselin Atanasov, Bulgaria, Open Photographer of the Year, Open, Landscape & Nature (2018 Open competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Veselin Atanasov, Bulgaria, Open Photographer of the Year, Open, Landscape & Nature (2018 Open competition), 2018 Sony World Photography Awards
Veselin Atanasov wurde von der Jury zum Fotograf des Jahres im offenen Wettbewerb gewählt, an dem Hobbyfotografen teilnehmen können. Sein Bild zeigt, wie der Herbst einen Nationalpark in Bulgarien in bunte Farben hüllt.
Balazs Gardi, Hungary, 1st Place, Professional, Sport (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Balazs Gardi, Hungary, 1st Place, Professional, Sport (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
1. Platz, Sport. Balazs Gardi zeigt Afghanen beim Buzkashi, einem traditionellen Reiterspiel in Afghanistan. Dabei kämpfen die Reiter um die Kontrolle über eine Tierleiche, die sie zu einem Ziel tragen.
Balazs Gardi, Hungary, 1st Place, Professional, Sport (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Balazs Gardi, Hungary, 1st Place, Professional, Sport (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Balazs Gardi hat die Teilnehmer am Buzkaschi fotografiert.
Florian Ruiz, France, 1st Place, Professional, Creative (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Florian Ruiz, France, 1st Place, Professional, Creative (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
1. Platz, Kreativität: Florian Ruiz über seine gekürten Aufnahmen: "In den verschneiten Landschaften der Höhen von Fukushima habe ich den unsichtbaren Schmerz der Strahlung eingefangen. Mit einem Geigerzähler habe ich die Anwesenheit der radioaktiven Kontamination in Becquerel (Bq) gemessen, eine Einheit, die den Atomzerfall und die Anzahl der Mutationen pro Sekunde ausdrückt. Die Transparenzeffekte, die gebrochenen Perspektiven lassen eine in Bewegung befindliche Form entstehen, eine unbeständige Welt."
Florian Ruiz, France, 1st Place, Professional, Creative (Professional competition), 2018 Sony World Photography Award
© Florian Ruiz, France, 1st Place, Professional, Creative (Professional competition), 2018 Sony World Photography Award
Ein weiteres Foto von Florian Ruiz aus einer unwirklich erscheinenden Welt.
Fredrik Lerneryd, Sweden, 1st Place, Professional, Contemporary Issues (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Fredrik Lerneryd, Sweden, 1st Place, Professional, Contemporary Issues (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
1. Platz, zeitgenössische Kultur. Fredrik Lerneryd aus Schweden zeigt den Alltag in einer Schule inmitten von Kibera, einem Slum im Südwesten von Nairobi.
Fredrik Lerneryd, Sweden, 1st Place, Professional, Contemporary Issues (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Fredrik Lerneryd, Sweden, 1st Place, Professional, Contemporary Issues (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Der Tanz ist ein Weg für die Kinder, sich auszudrücken, und sie stärkt ihr Vertrauen in das Leben und den Glauben, dass sie etwas Großes werden können. Einige der Kinder tanzen nun an mehreren Tagen pro Woche in einem Studio namens "Dance center Kenya" in einem gehobenen Stadtteil von Nairobi und leben in einem Internat.
Gianmaria Gava, Italy, 1st Place, Professional, Architecture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Gianmaria Gava, Italy, 1st Place, Professional, Architecture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
1. Platz, Architektur: Gianmaria Gava erforscht im Projekt "Buildings" die archetypischen Formen der Architektur. Die Konstruktionen erscheinen als reine geometrische feste Formen und wirken unbewohnbar.
Gianmaria Gava, Italy, 1st Place, Professional, Architecture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Gianmaria Gava, Italy, 1st Place, Professional, Architecture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Ein weiteres preisgekröntes Architekturfoto von Gianmaria Gava.
Luca  Locatelli, Italy, 1st Place, Professional, Landscape (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Luca Locatelli, Italy, 1st Place, Professional, Landscape (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
1. Platz, Landschaft: Luca Locatelli hat Steinbrüche in den Apuanischen Alpen fotografiert, dem marmorreichsten Gebiet Italiens. Derzeit boomt der Handel mit Marmor aufgrund der großen Nachfrage in Saudi-Arabien und anderen Golfstaaten.
Luca  Locatelli, Italy, 1st Place, Professional, Landscape (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Luca Locatelli, Italy, 1st Place, Professional, Landscape (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Eine weitere Aufnahme aus den Steinbrüchen.
Mohd Samsul  Mohd Said , Malaysia, 1st Place, Professional, Current Affairs & News (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Mohd Samsul Mohd Said , Malaysia, 1st Place, Professional, Current Affairs & News (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Die siegreiche Fotostrecke in der Kategorie Zeitgeschehen und Nachrichten widmet sich der Not der Rohingya. Im Rakhaing-Staat sind am 25. August 2017 mehr als 400 Häuser niedergebrannt. Hunderttausende Rohingya-Flüchtlinge haben Myanmar in Richtung Bangladesch verlassen. Diese Bilder zeigen das Leben der Rohingya im Balukhali Camp in Cox's Bazaar, Bangladesch.
Mohd Samsul  Mohd Said , Malaysia, 1st Place, Professional, Current Affairs & News (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Mohd Samsul Mohd Said , Malaysia, 1st Place, Professional, Current Affairs & News (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Ein weiteres Foto zeigt das Leid der Rohingya.
Roselena Ramistella, Italy, 1st Place, Professional, Natural World & Wildlife (2018 Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Roselena Ramistella, Italy, 1st Place, Professional, Natural World & Wildlife (2018 Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Roselena Ramistella belegt den 1. Platz in der Kategorie Natur und Tierwelt. Die Fotos entstanden auf einer privaten Reise, die im Mai 2016 begann. Auf dem Rücken eines Maultieres reiste die Fotografin durch Sizilien. Der Saumpfad ist eine landestypische Straße. Vor der Entwicklung des modernen Straßennetzes stellte es die Verbindungs- und Handelsroute zwischen den Städten und dem Ackerland dar. Bis vor fünfzig Jahren hatten Maultiere eine herausragende Rolle im sizilianischen Landleben, die die lokalen Bauern unterstützten.
Roselena Ramistella, Italy, 1st Place, Professional, Natural World & Wildlife (2018 Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Roselena Ramistella, Italy, 1st Place, Professional, Natural World & Wildlife (2018 Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Aus der Naturserie von Roselena Ramistella.
Tom Oldham, United Kingdom, 1st Place, Professional, Portraiture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Tom Oldham, United Kingdom, 1st Place, Professional, Portraiture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Tom Oldham hat sich den 1. Platz in der Kategorie Portrait gesichert. Der Fotograf über seine Aufnahmen: "Lange bevor Gilbert und George im East End von London Kunst machten, fanden sie an Wochenenden in einer Ecke eines jeden Pubs Sänger vor, die sich durch Jazz-Standards sangen und das Publikum in ganz Hackney und Bethnal Green begeisterten. Diese scharf herausgeputzten Damen und Herren unterhielten die Massen - und hielten sie in der Kneipe."
Tom Oldham, United Kingdom, 1st Place, Professional, Portraiture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Tom Oldham, United Kingdom, 1st Place, Professional, Portraiture (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Ein Auszug aus der Fotoserie von Tom Oldham.
Edgar Martins, Portugal, 1st Place, Professional, Still Life (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Edgar Martins, Portugal, 1st Place, Professional, Still Life (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Edgar Martins aus Portugal ist Gewinner in der Kategorie Stillleben. Die am Nationalen Institut für Rechtsmedizin und Forensische Wissenschaften (INMLCF) in Portugal aufgenommenen Bilder zeigen forensische Beweise wie Selbstmordnotizen, Briefe und andere Objekte, die bei Selbstmorden und Verbrechen verwendet werden, sowie in der Arbeit des Pathologen.
Edgar Martins, Portugal, 1st Place, Professional, Still Life (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
© Edgar Martins, Portugal, 1st Place, Professional, Still Life (Professional competition), 2018 Sony World Photography Awards
Ein weiteres Stillleben von Edgar Martins.