Ratgeber + Unterhaltung -

Reise Spezial: Nordschweden Der König des Waldes

Sein Reich sind die tiefen Wälder Nordschwedens. Wer ihn in freier Wildbahn erleben möchte, macht dies am besten während einer geführten Elchsafari.

Wenn man an Schweden denkt, denkt man sofort an rote Holzhäuschen, unberührte Natur – und Elche. Es gibt sie dort zu tausenden und doch braucht man viel Geduld und etwas Glück, um die Tiere aufzuspüren.

Frühmorgens geht es gemeinsam mit einem erfahrenen Jäger und seinem Jagdhund zu Fuß in den Wald. Die Führung übernimmt der Hund – querfeldein führt seine feine Nase die Safari-Teilnehmer durch den Wald. Eben ganz so wie sich auch der Elch in seinem Revier bewegt. Um die majestätischen Vierbeiner nicht zu verscheuchen, ist diese Art Safari nichts für Quasselstrippen, sondern eher eine stille Angelegenheit.

Die Safari wird in den Herbstmonaten in Nordschweden durchgeführt und startet bereits am Nachmittag des Vortags in der Jagdhütte des Jägers Roger Olofsson und seiner Frau. Hier werden in gemütlicher Atmosphäre schon vorab alle Fragen rund um den König des schwedischen Waldes beantwortet. dhz

Weitere Informationen zur Elchsafari in Nordschweden erhalten Sie unter granobeckasin.com oder visitumea.com.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten