Bildergalerie: Das verdienen Handwerker in Engpassberufen

Fachkräfte im Handwerk gesucht
© digitalfoto105 - stock.adobe.com
Eine Auswertung der Bundesagentur für Arbeit zeigt, wie viel Fachkräfte in Engpassberufen verdienen. Darunter sind auch viele Handwerksberufe. Ein Überblick über die Berufsgruppen mit einem besonders hohen oder besonders niedrigen Bruttoeinkommen.
Fleischer bei der Arbeit
© shellygraphy - stock.adobe.com

Fleischverarbeitung

Mittleres Bruttoeinkommen: 2.123; Anteil der Niedriglöhne: 54,5
Bodenleger bei der Arbeit
© andrey gonchar - stock.adobe.com

Bodenverlegung

Mittleres Bruttoeinkommen: 2.410; Anteil der Niedriglöhne: 35,2
Hörgeräteakustiker
© Kzenon - stock.adobe.com

Hörakustik

Mittleres Bruttoeinkommen 2.346; Anteil der Niedriglöhne: 38,7
Holzfußmodel
© StudioLaMagica - stock.adobe.com

Orthopädie- und Rehatechnik

Mittleres Bruttoeinkommen: 2.499; Anteil der Niedriglöhne: 32,7
Fassadenbauer
© Kadmy - stock.adobe.com

Fassadenbau

Mittleres Bruttoeinkommen: 2.543; Anteil der Niedriglöhne: 29,2
Parkettleger
© Anselm - stock.adobe.com

Parkettverlegung

Mittleres Bruttoeinkommen: 2.529; Anteil der Niedriglöhne: 28,5
Rohre aus Stahl
© Wiski - stock.adobe.com

Rohrleitungsbau

Mittleres Bruttoeinkommen: 3.449; Anteil der Niedriglöhne: 7,5
Straßenbauarbeiter
© Artem - stock.adobe.com

Straßen- und Asphaltbau

Mittleres Bruttoeinkommen: 3.355; Anteil der Niedriglöhne: 5,1
Lüftungsrohre
© romaset - stock.adobe.com

Kältetechnik

Mittleres Bruttoeinkommen: 3.331; Anteil der Niedriglöhne: 4,9
Tunnelbauarbeiten
© vekidd - stock.adobe.com

Kanal- und Tunnelbau

Mittleres Bruttoeinkommen: 3.449; Anteil der Niedriglöhne: 4,8
Kabel
© industrieblick - stock.adobe.com

Elektrische Betriebstechnik

Mittleres Bruttoeinkommen: 3.999; Anteil der Niedriglöhne: 4,5
CNC-Fräsmaschine
© Kadmy - stock.adobe.com

Werkzeugtechnik

Mittleres Bruttoeinkommen: 3.813; Anteil der Niedriglöhne: 3,8