Branche -

Imagekampagne des deutschen Handwerks Comedian Simon wirbt um Nachwuchs im Handwerk

Simon Gosejohann ist das neue Gesicht des deutschen Handwerks. Auf der Internationalen Handwerksmesse wurde der Comedian offiziell als "Linke Hand des Handwerks" vorgestellt. Die begeisterten Jugendlichen untermauerten den Zweck der Imagekampagne. Von Patrick Choinowski, München

Kreischende Teenies, eine große Menschentraube – Simon Gosejohann begeisterte die Jugendlichen auf der Internationalen Handwerksmesse in München nicht nur, er zog sie auch in seinen Bann. In zehn Filmen macht der Comedian – bekannt vom Fernsehsender Pro 7 – Bekanntschaft mit Handwerksberufen. Er schnupperte unter anderem beim Feinwerkmechaniker, Bäcker, Orthopädietechniker oder Fotograph. Dabei musste Simon feststellen, dass "alles gar nicht so einfach ist“. Zu sehen sind vorerst fünf Filme unter handwerk.de.

Sein handwerkliches Geschick musste er auf der IHM-Ausstellungsfläche "Young Generation“ beweisen. Gegen einen Maler-Gesellen trat Simon in einem "Dreikampf“ an. Ein Logo basteln, einen Hocker zusammenbauen und das Imagekampagnenlogo mit seinem Namen abmalen, lauteten die Aufgaben. Simon meisterte sie, den Hocker-Wettbewerb gewann er sogar. Die zahlreich anwesenden Teetnies begleiteten den Comedian eisern und sammelten Autogramme und schossen Bilder.

Diese Begeisterung untermauerte die Absichten des Handwerks: Es muss Jugendliche für die Ausbildung gewinnen, um dem Kampf um im Kampf um die Fachkräfte in Deutschland nicht abgehängt zu werden. Simon wirbt in lockerer und witziger Art für das deutsche Handwerk und erklärte im Interview mit der Deutschen Handwerks Zeitung : "Das Handwerk ist eine gute Adresse."

Video: Deutsche Handwerks Zeitung/Teaserfoto: ZDH/Blank

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten