Mobilität -

TÜV erteilt Zulassung Cat Dumper im Straßenverkehr

Zeppelin liefert die knickgelenkten Muldenkipper Cat Dumper 725 C und 730 C ab sofort auf Wunsch mit einer Straßenzulassung aus.

Bevor der TÜV seinen Segen dazu gab, mussten die Baumaschinen verschiedene Tests absolvieren. Geprüft wurden beispielsweise der Bremsweg bei 30 km/h, 40 km/h und 50 km/h sowie die Geräuschemissionen bei den verschiedenen Geschwindigkeiten.

Als Auflage musste zudem in der Fahrerkabine ein Schalter eingebaut werden, der nach dem Verlassen des Betriebsgeländes die Funktion der Mulde außer Kraft setzt, damit diese während der Fahrt nicht unbeabsichtigt betätigt wird.

Weitere Maßnahmen für den Straßeneinsatz – der übrigens nur unbeladen erlaubt ist – sind LED-Leuchten am Heck und die Anbringung der Rücklichter außen seitlich. Zudem war der Arbeitsscheinwerfer neu auszurichten, damit der übrige Verkehr nicht geblendet wird. Neu positionierte und geänderte Kotflügel sollen der Fahrbahnverschmutzung vorbeugen. Last, but not least wurde die Höchstgeschwindigkeit von 65 km/h auf 50 km/h gedrosselt – um zu verhindern, dass die Dumper auch auf die Autobahn dürfen. Denn das hätte ganz andere Abnahmekriterien bedeutet.

Erste Bestellungen für die straßentauglichen Cat liegen laut Zeppelin schon vor. Auch bereits vorhandene Fahrzeuge, sofern es sich um Dumper der C-Serie handelt, lassen sich entsprechend umrüsten. ampnet/jri

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten