Ratgeber + Unterhaltung -

Modische Sehhilfen Brillen-Trends 2021: Diese Formen und Muster sind angesagt

Auffällige Acetat-Fassungen und bunte Gläser – die Brillentrends sind dieses Jahr vielfältig. Das Kuratorium Gutes Sehen stellt vor, was 2021 in Mode ist.

Brillen sind mittlerweile mehr als praktische Sehhilfen. Was angesagt ist, wird jährlich vom Kuratorium Gutes Sehen (KGS) definiert und auf der augenoptischen Messe opti präsentiert. Da die Messe in diesem Jahr coronabedingt ausfällt, wurden die Trends auf den Sozialen Medien der opti vorgestellt.

2021 stehen Colour-Sonnenbrillen und Modelle mit auffälligen Kunststoffrahmen aus Acetat im Kontrast zu Ultraslim-Brillen oder Modellen in Naturtönen. Die Trends im Überblick.

Die Brillentrends 2021

Trend 1: Helle Schildpatt-Prints

Rot-braune Schildpattbrillen machen Platz für helle Creme- und Karamelltöne. Das Havanna-Twist-Muster ist laut KGS klassisch, nobel und elegant. 2021 prägt es breite Acetat-Rahmen, (halb-) transparente Fassungen oder dient als besonderes Detail auf Bügeln von Metallbrillen.

Trend 2: Auffällige Acetat-Fassungen

Dieses Jahr in Mode: auffällige Acetat-Rahmen. Die Modelle können glänzend, matt, milchig oder transparent sein und bei Sonnen- und Korrektionsbrillen mit verschiedenen Formen spielen.

Trend 3: Ultraslim-Brillen

Weniger auffällig sind die neuen Ultraslim-Modelle. In Gold, Silber oder Schwarz fügen sich die leichten Brillen in jeden Stil ein, so die Experten des KGS. Vor allem Edelstahl - oder Titanfassungen sind fasst schwerelos und kaum zu spüren.

Trend 4: Back to Nature

Die Natur spielt bei den Brillentrends 2021 eine große Rolle. Vor allem die Töne Taupe, Ocker, Terrakotta, dunkles Grün, Rost-, Sand- und Karamellvariationen dürfen bei den aktuellen Modellen nicht fehlen.  

Trend 5: Modern Retro

Brillenmodelle in Metallkombinationen mit architektonischer Linienführung, ungewöhnlichen Doppelstegen oder im Cateye-Stil sorgen 2021 für Retro-Gefühle. Die Experten des KGS beschreiben diesen Trends als: "50s meets 60s meets 70s – gepaart mit State-of-the-Art-Details".

Trend 6: Powerfarben für Sonnenbrillen

Influencer und Stars machen es laut KGS vor: Bunte Gläser bei Sonnenbrillen sind auch 2021 im Trend. Dabei sei es egal, ob die Gläser oder Rahmen rund, eckig oder oversize sind.

Welche Brille passt zu welcher Gesichtsform?

Hier gilt es zu beachten, dass die Brillenform nicht dieselbe wie das Gesicht des Trägers haben sollte. Das bedeutet, wenn die Gesichtsform eher eckig ist, ist ein rundes oder ovales Brillenmodell zu empfehlen. Bei einem runden Gesicht sollte man dagegen lieber eine eckige Form tragen. "Kaum Gedanken müssen sich Menschen mit einer ovalen Gesichtsform machen, die können nahezu jede Brillenform tragen, wenn die Proportionen stimmen", sagt Giovanni Di Noto, Augenoptik- und Hörakustik-Meister aus Bückeburg.

Welche Funktionen haben die verschiedenen Farben der Gläser?

Bei den diesjährigen Trends fällt auf, dass farbige Gläser in Mode sind. Doch haben die verschiedenen Farben auch eine Funktion? Das kommt laut Di Noto auf den Verwendungszweck an.

Braune, graue und grüne Glastönungen verfälschen am wenigsten und schützen die Augen zuverlässig. Gelbe Gläser sind stark kontraststeigernd. Di Noto weist allerdings darauf hin, dass gelbe Gläser viel UV-Strahlung durchlassen und so nicht als Sonnenschutz zu empfehlen sind. Anders bei orangefarbenen Gläsern, die gut schützen. Da Orange die Komplementärfarbe zu Blau ist, erzeugen sie zudem eine warme und gesättigte Farbe, erklärt der Augenoptikmeister.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten