Betrieb -

Abgrenzungsmerkmale Betriebsprüfung: Neue Regeln ab 2016

Ab dem 1. Januar 2016 gelten neue Merkmale, anhand welcher Betriebe in die Kategorien Klein, Mittel und Groß eingeteilt werden. Aus ihnen lassen sich Rückschlüsse ziehen, in welcher Regelmäßigkeit Betriebsprüfungen anstehen.

Unangekündigte Betriebsprüfungen können jederzeit stattfinden - routinemäßig oder aus einem besonderen Anlass. Hinweise darauf, in welchen Abständen geprüft wird, können die von der Finanzverwaltung festgelegten Größenklassen liefern. Während Großbetriebe lückenlos geprüft werden, findet eine Kontrolle bei kleinen und mittleren Unternehmen nur in einem bestimmten Turnus statt.

Anpassung alle drei Jahre

Die Kriterien, anhand deren Betriebe in ihrer Größe voneinander unterschieden werden, die sogenannten Abgrenzungsmerkmale, werden alle drei Jahre von der Finanzverwaltung festgelegt. Kleine, mittlere und große Betriebe werden dabei anhand ihrer Umsatzerlöse oder ihres steuerlichen Gewinns voneinander abgegrenzt. Die aktuelle Abgrenzung wurde Anfang 2013 festgelegt. Ab dem 1. Januar 2016 gelten neue Größenklassen.

Für Fertigungsbetriebe beispielsweise gelten dann die folgenden Abgrenzungen:

Betriebsart Betriebsmerkmale Großbetriebe Mittlere Betriebe Keinbetriebe
Fertigungsbetriebe Umsatzerlöse über 4.800.000 € (bisher 4.300.000 €) 560.000 € (bisher 510.000 €) 190.000 € (bisher 170.000 €)
Fertigungsbetriebe Steuerlicher Gewinn über 280.000 € (bisher 250.000 €) 62.000 € (bisher 56.000 €) 40.000 € (bisher 36.000 €)

Die weiteren Abgrenzungsmerkmale finden Sie in einem Schreiben des Bundesfinanzministeriums. Sie bieten einen Anhaltspunkt, wie häufig mit einer Betriebsprüfung zu rechnen ist. Wenn Unregelmäßigkeiten oder außergewöhnliche Zahlungsvorgänge festgestellt werden, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Prüfung. Das kann etwa dann der Fall sein, wenn Umsätze starken Schwankungen unterliegen oder sich bei zurückliegenden Prüfungen erhebliche Nachzahlungen ergeben haben.

Die aktuellen Klassen finden Sie hier. dpa/jr

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten