Kassel -

Zertifizierte Handwerker Barrierefreies Bauen ist ein Markt mit Zukunft

Im Bezirk der Handwerkskammer Kassel gibt es inzwischen über 120 Firmen, die ihre Kunden unter dem Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb“ unterstützen. Aktuell wurden weitere vierzehn Handwerker zertifiziert.

Kleine Bäder, enge Flure, kaum zu überwindende Stufen, hoch angebrachte Schalter, schlechte Beleuchtung: Barrieren in Wohnräumen machen allen das Leben schwer. Nicht nur bewegungseingeschränkte Menschen wünschen sich zunehmend, einfacher und besser zurechtzu­kommen.

Allerdings übersteigt die Nachfrage das Angebot schon heute auch in Nord-, Ost- und Mittelhessen deutlich. Und die demografische Entwicklung wird den Bedarf an barrierearmen Wohnungen weiter verstärken. Dementsprechend wächst auch die Nachfrage nach Handwerksbetrieben, die barrierearme oder gar barrierefreie Wohnungsanpassungen nicht nur planen und umsetzen, ­sondern Kunden auch umfassend beraten.

Beratung ist gefragt

Im Bezirk der Handwerkskammer Kassel gibt es inzwischen über 120 Firmen, die ihre Kunden unter dem Markenzeichen „Generationenfreundlicher Betrieb“ unterstützen. Aktuell wurden in dem zweitägigen Seminar der Kammer „Barrierefrei Bauen und Wohnen“ weitere vierzehn Handwerker zertifiziert.

„Neben den einschlägigen DIN-Normen und den Grundlagen des barrierefreien Planens und Bauens lernen die Absolventen in diesem Lehrgang ebenso Hilfsmittel der Wohnungsanpassung, Finanzierungs- und Marketingmöglichkeiten sowie Krankheitsbilder älterer und behinderter Menschen kennen“, erläutert Seminarleiter Dr. Matthias Joseph von der Handwerkskammer Kassel.

Weitere Informationen: ­Handwerkskammer Kassel, Dr. Matthias Joseph, Tel. 0561/7888-166 oder hwk-kassel.de. Dort findet sich auch die Datenbank aller zertifizierten Betriebe

Sie bauen jetzt barrierefrei

Stefan Clingestein (Bad Wildungen); Ferdinand Fehr, Hellmuth Fehr & Sohn (Lohfelden); Eckhard Petersohn, Holzbau Manufaktur Petersohn (Schrecksbach); Tobias Krieg und Julian Matute-Garcia, Cavalier VarioTreppen (Bebra); Marcel Möller, Steinewelt Flieden (Flieden); Nicole Jungermann, Tauscher Elektrotechnik (Fritzlar); David Dörr und Roger Helmut Martin, R. Martin Malerhandwerkstatt (Kassel); Jens Harseim, Planungsbüro Weibu-Wohnbau (Wolfhagen); Nicolai Pioro, Elektrotechnik Hofmeister-Pioro (Felsberg); Mona Weber, Gebrüder Weber (Korbach); Daniel Pfaar, Metallbau Reinhard Beller (Niedenstein); Thomas Klein und Karl-Heinz Döring, Erich Möller (Borken).

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten