InfoStream -

Lebensmittelhandwerk Bäcker und Metzger - sieben Prozent oder 19 Prozent Umsatzsteuer?

Das Bundesfinanzministerium hat die zahlreichen unternehmerfreundlichen Urteile des Bundesfinanzhofs und des Europäischen Gerichtshofs anerkannt und in einem aktuellen Infoschreiben klargestellt, wann bei der Abgabe von Speisen 7 Prozent Umsatzsteuer oder 19 Prozent Umsatzsteuer fällig werden.

Hier eine Kurzübersicht für Bäcker und Metzger, die einen Mittags-Imbiss betreiben und verzehrfertig zubereitete Speisen verkaufen (BMF, Schreiben v. 20.3.2013, Az. IV D 2 – S 7100/07/10050-06):

Verzehrmöglichkeiten Umsatzsteuersatz bislang (BMF-Schreiben v. 16.10.2008) Umsatzsteuer neu (BMF-Schreiben v. 20.3.2013)
Mitnahme der Speisen 7 Prozent 7 Prozent
Verzehr vor Ort    
Nur Sitzplätze vorhanden 19 Prozent 19 Prozent
Nur Stehplätze vorhanden 19 Prozent 7 Prozent
Sitz- und Stehplätze vorhanden 19 Prozent 19 Prozent

Verkauf der Waren aus einem Imbisstand

 

Verzehrmöglichkeiten Umsatzsteuersatz bislang (BMF-Schreiben v. 16.10.2008) Umsatzsteuer neu (BMF-Schreiben v. 20.3.2013)
Mitnahme der Speisen 7 Prozent 7 Prozent
Verzehr vor Ort    
Nur Sitzplätze vorhanden 19 Prozent 19 Prozent
Nur Stehplätze vorhanden 19 Prozent 7 Prozent
Sitz- und Stehplätze vorhanden 19 Prozent 19 Prozent
Nur Ablagebrett am Imbisswagen vorhanden 7 Prozent 7 Prozent

Tipp: Die neue Rechtslage wird ab 1. Oktober 2013 angewandt werden. Beruft sich ein Unternehmer jedoch vor dem 1. Oktober 2013 auf die für ihn günstigere Anwendung der neuen Vorschrift, wird das nicht beanstandet. Schießen Sie regelmäßig Fotos von Ihren Verkaufstheken, um bei siebenprozentigen Umsätzen nachweisen zu können, dass Ihre Kunden keine Sitzgelegenheiten hatten.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten