Mobilität -

28. Techno Classica in Essen Autostadt zeigt Lkw-Klassiker

Am Mittwoch, dem 6. April, beginnt die 28. Techno Classica in Essen. Zu sehen sind auf der Oldtimer-Messe auch historische Nutzfahrzeuge.

Unter dem Titel "Die Welt von Volkswagen" stellt die VW-Autostadt erstmals das gesamte Marken-Spektrum des Konzerns zur Schau. Eine der Raritäten: der MAN Kardanwagen aus dem Jahr 1923. Er war einer der ersten Lkw mit Luftreifen anstelle der bis dahin üblichen Hartgummi-Räder. Daneben dokumentiert Scania seine langjährige Lkw-Tradition: Der Scania Tanklaster vom Typ 3251 stammt aus dem Jahr 1927 und ist der älteste im historischen Bestand des Unternehmens.

Ergänzt werden die beiden durch insgesamt zehn Klassiker der Marken Audi, Bentley, Bugatti, Ducati, Lamborghini, Porsche, Seat, Škoda, Volkswagen und Volkswagen Nutzfahrzeuge., darunter ein VW Bulli der zweiten Generation aus dem Baujahr 1956.

Meilensteine aus der Geschichte des Automobils

"Die Techno Classica ist für die Autostadt ein wichtiger Termin, um auch außerhalb Wolfsburgs mit Oldtimer-Liebhabern in den Dialog zu treten. 2016 feiern wir in Essen zudem ein besonderes Jubiläum: Bereits zum 15. Mal sind wir mit Modellen aus dem ,Zeithaus‘ auf der Messe vertreten", sagte Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt in Wolfsburg.

28. Techno-Classica in Essen

Die zwölf dort ausgestellten Fahrzeuge entsprechen alle der Philosophie des Zeithauses, unabhängig vom Hersteller Meilensteine aus der Geschichte des Automobils zu zeigen.

Geöffnet ist die Messe bis Sonntag, 10. April 2016. ampnet/av

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten