Bildergalerie: Überblick: Verbote beim Autokorso

Auto-Fahne
© Martin_P - stock.adobe.com
Wer mit kleinen Fähnchen an den Seitenscheiben auf die Autobahn fährt, muss sicherstellen, dass diese sich nicht lösen und den nachfolgenden Verkehr gefährden. Hier wird es bei 90 km/h kritisch. Der ADAC rät, die Fähnchen vor dem Auffahren auf die Autobahn abzunehmen.
Alkohol am Steuer
© bignai - stock.adobe.com
Hier wird kein Auge zugedrückt. Alkohol am Steuer ist verboten. Bei einer Blutalkoholkonzentration zwischen 0,5 und 1,09 Promille drohen zwei Punkte in Flensburg, 500 Euro Bußgeld sowie ein einmonatiges Fahrverbot.
Fahren bei Rot
© massimhokuto - stock.adobe.com
Bitte Anhalten! Auch rote Ampeln behalten ihre Bedeutung während der Siegesfeier auf Rädern. Das gilt übrigens auch für Stoppschilder.
Gurt anlegen
© korchemkin - stock.adobe.com
Anschnallen, bitte! Der ADAC empfiehlt sich anzuschnallen "sobald der Autokorso verlassen wird und das Tempo wieder über Schrittgeschwindigkeit hinausgeht."
Auto-Schmuck
© ogressie - stock.adobe.com
Auto-Schmuck wie kleine Fahnen, Socken und Aufkleber sind erlaubt, solange die Sicht des Fahrers nicht eingeschränkt wird oder andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden.
Nationalflaggen
© Dan Race - stock.adobe.com
Wer große Nationalflaggen an einer langen Stange während der Fahrt aus dem Fenster hält, riskiert ein Bußgeld. Grund: Dadurch könnten Fahrrad Fahrer oder Fußgänger verletzt werden.
Mitfahrer
© Daniel Ernst - stock.adobe.com
Laut Bussgeldkatalog.org nicht toleriert: Das zu weite Herauslehnen aus dem Seitenfenster, der Transport von Mitfahrern auf dem Autodach oder auf der Motorhaube. Grund: Diese "Sitzplätze" bergen ein hohes Verletzungspotential – vor allem beim plötzlichen Bremsen.