Deutschland -

Lehrstellenmarkt Ausbildungsbonus stößt bei Gewerkschaften auf Skepsis

Die Regierungspläne für einen Ausbildungsbonus stoßen bei den Gewerkschaften auf Skepsis.

"Ich habe große Zweifel, dass ein solcher Ausbildungsbonus die tatsächlichen Probleme der Jugendlichen löst", sagte IG-Metall-Vorstand Regina Görner der "Frankfurter Rundschau". Werde nur der betriebliche Ausbildungsplatz durch einen öffentlich finanzierten ersetzt, "ist nichts gewonnen", kritisierte die Gewerkschafterin. Sinnvoller sei, statt der Betriebe die Jugendlichen direkt zu fördern – etwa durch eine verstärkte sozialpädagogische Betreuung.

Mit dem Ausbildungsbonus will die schwarz-rote Regierung Betriebe fördern, die für benachteiligte Jugendliche zusätzliche Lehrstellen schaffen. Über das Konzept von Arbeitsminister Olaf Scholz (SPD) soll am Mittwoch das Bundeskabinett beraten.

ddp

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten