Gesundheit -

Gesundheits-Zusatzvorsorge Augen auf bei privaten Zusatzversicherungen

Von der gesetzlichen Krankenversicherung werden nicht alle Maßnahmen gedeckt.Mancher könnte also versucht sein, eine private Zusatzversicherung abzuschließen. Doch nicht alles, was beworben wird, ist auch sinnvoll.

Es gibt viele Dinge, die passieren können. Leider auch viele unangenehme wie etwa das Kaputtgehen der Lesebrille, die Anfertigung eines Gebisses oder ein Aufenthalt im Krankenhaus mit aufwändiger Behandlung. Da sich die Krankenkassen nur bis zu einer bestimmten Grenze an den Kosten beteiligen, werden Zusatzversicherungen immer gefragter. 2013 gab es nach Angaben des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) 23,5 Millionen abgeschlossener Verträge. 2007 waren es 19 Millionen.

Nicht alle Versicherungen werden gebraucht

Beim Abschluss gibt es jedoch einiges zu beachten, denn nicht alle Policen sind in jedem Fall sinnvoll. Etwa die Krankenhauszusatzversicherung, deren Inhaber in den Genuss eines Einzelzimmers mit Chefarztbehandlung im Krankenhaus kommen. Oder die Krankentagegeldversicherung, die als Zusatz zu dem Krankengeld gesehen werden kann, das die meisten gesetzlichen Krankenkassen nach Ende der Lohnfortzahlung ohnehin zahlen.

Laut Stiftung Warentest ist grundsätzlich überhaupt keine private Zusatzversicherung notwendig. Eine Ausnahme stellt die Auslandsreise-Krankenversicherung dar. Man solle sich deshalb besonnen zeigen und stets im Hinterkopf haben, dass keine Versicherung alle Leistungen zu 100 Prozent abdeckt.

Bestimmte Versicherungen können dennoch sinnvoll sein. In jedem Falle sollte man die Angebote vergleichen; nicht nur die des Kooperationspartners der Krankenkasse, sondern auch die von anderen Anbietern. Private Policen können sich nämlich in ihren Leistungen und Tarifen stark voneinander unterscheiden. Manche gesetzliche Krankenkassen bieten auch selbst Zusatzleistungen an. Das kann besonders für solche interessant sein, die etwa aus Altersgründen von privaten Versicherern abgelehnt wurden.

Die Gängigsten Zusatzversicherungen:

  • Zahnzusatzversicherung (Kronen, Brücken, Implantate)
  • Krankenhauszusatzversicherung (Chefarztbehandlung und Einzelzimmer im Krankenhaus)
  • Krankenhaustagegeldversicherung (Zahlung der Tagessätze und Leistungen im Krankenhaus)
  • Krankentagegeldversicherung (Zusätzliche Absicherung bei längeren Krankheiten)
  • Auslandsreiseschutz (Behandlungen und andere Leistungen im Ausland)

dpa/tmn

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten