Deutschland -

Arbeitsmarkt Arbeitslosigkeit im Herbst unter drei Millionen

Führende Wirtschaftsexperten rechnen für Herbst dieses Jahres mit einem kräftigen Rückgang der Arbeitslosenzahl unter drei Millionen.

Der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen, Bert Rürup, sagte der "Bild"-Zeitung: "Ich halte es für möglich, dass im Spätherbst die Arbeitslosigkeit die 3-Millionen-Grenze unterschreitet." Der Jahresdurchschnitt werde dennoch bei gut 3,4 Millionen liegen.

Michael Heise, Chefvolkswirt von Allianz und Dresdner Bank, sagte der Zeitung: "Nach dem starken Job-Aufbau auch Anfang 2008 ist es möglich, dass die Arbeitslosigkeit – früher als erwartet – schon im Oktober unter drei Millionen absinkt." Es gebe derzeit wegen der Finanzmarktkrise starke Belastungen, die Deutschland bisher aber gut verkraftet habe. "Wenn jetzt die Politik die Reformen nicht zurückdreht und keine Beschäftigungshemmnisse aufbaut, werden wir uns wundern, wie stark die Arbeitslosigkeit noch sinkt", sagte Heise.

ddp

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten