Corona-Wirtschaftshilfen Anträge für Neustarthilfe 2022 jetzt möglich

Ab sofort können Corona-gebeutelte Solo-Selbstständige als natürliche Personen die Neustarthilfe 2022 beantragen. Je nach Höhe des coronabedingten Umsatzausfalls können Betroffene bis zu 4.500 Euro erhalten. Wie das Bundeswirtschaftsministerium außerdem mitteilt, wird Betrieben mehr Zeit zur Rückzahlung von Corona-Soforthilfen gewährt. › mehr

Lkw-Maut Eurovignette: Handwerkerausnahme bestätigt

Der Verkehrsausschuss im EU-Parlament hat dem Verhandlungsergebnis für neue Lkw-Maut-Regeln zugestimmt – und damit ebenso einer Ausnahmeregelung für Handwerksbetriebe. Damit ist nur noch eine letzte Hürde zu nehmen. › mehr

Ausnahmeverordnung gebilligt Das sind die neuen Quarantäne-Regeln

Die letzte Woche von Bund und Ländern beschlossenen Regeln haben Bundestag und Bundesrat passiert. Was künftig für Kontaktpersonen gelten soll und welche Sonderregelungen für Geboosterte und Kinder vorgesehen sind. › mehr
- Anzeige -

"Winzig Wohnen" Tiny-Häuser: Ein neues Geschäftsfeld für Messebauer

Im Messebau hinterlässt die Corona-Pandemie besonders starke Spuren. Aufträge sind auf unbestimmte Zeit weggebrochen. Betriebe der Branche müssen kreativ sein, um zu überleben. Ein Messebauer aus Oldenburg zeigt, wie das geht. Er hat ein neues Geschäftsfeld gefunden: den Bau von Tiny-Häusern. › mehr

Steuertipp Muss 2022 eine neue elektronische Registrierkasse gekauft werden?

Nach dem Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen sind elektronische Aufzeichnungssysteme grundsätzlich ab dem 1. Januar 2020 durch eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung (TSE) zu schützen. Das sieht § 146a Abgabenordnung so vor. Doch was gilt, wenn ein Unternehmer eine elektronische Registrierkasse verwendet, die nicht aufrüstbar ist? › mehr

Arbeitsrecht Wiederholtes Zuspätkommen: Kündigung ohne Abmahnung möglich

Kommt ein Arbeitnehmer an drei von vier aufeinanderfolgenden Arbeitstagen erheblich zu spät oder gar nicht zur Arbeit, kann dies je nach den Umständen des Einzelfalls den Rückschluss auf ein hartnäckiges und uneinsichtiges Fehlverhalten zulassen, so dass es vor Ausspruch einer Kündigung keiner ausdrücklichen Abmahnung bedarf. › mehr
- Recht

Kolumne Keine leeren Versprechungen in der Ausbildung

Was draufsteht, das sollte auch drinstecken. Dieser Satz gilt ebenso für die Ausbildung. Ausbildungsberater Peter Braune erklärt, wie sich bei jungen Menschen die Begeisterung für den Beruf wecken lässt – und das ganz ohne leere Versprechungen. › mehr
- Anzeige -