Marketing -

Marketing aktuell: Unternehmensmarke Neun Tipps für den Markenaufbau

Eine vertrauenswürdige Marke ist für den Erfolg eines Unternehmens essentiell. Mit welchen Tricks man ein zukunftsträchtiges Markenimage aufbaut.

Das Markenimage eines Unternehmens ist wichtig, um im Wettbewerb zu bestehen. Die Marketing-Expertin Susanne Büttner hat neun Tipps zusammengestellt, wie Sie eine Marke erfolgreich aufbauen:

1 . Markenaufbau durch Spezialisierung

Um Marktführer auf einem Gebiet zu werden, sollten Sie sich eine klar definierte Spezialisierungsstrategie überlegen. Definieren Sie die Stärken Ihres Unternehmens und finden Sie heraus, welches Alleinstellungsmerkmal Sie haben. Worin sind Sie außergewöhnlich gut? Heben Sie sich mit Ihren Produkten ab und versuchen Sie dadurch, Kunden anzuziehen. "Der Markenkern ist sehr wichtig. Man sollte wissen: Wofür stehe ich, wie kann ich mich absetzen?" sagt Marketing-Expertin Susanne Büttner.

2 . Markenaufbau durch werteorientiertes Handeln

Werte wie Ehrlichkeit, Vertrauen, Respekt, Fairness und Nachhaltigkeit regen immer mehr zu Kaufentscheidungen bei Kunden an. Doch auch Fachkräfte überlegen genau, welche Arbeitgeber sie sich suchen. Alles, was Sie in Ihrer Firmenphilosophie festgelegt haben, sollten Sie halten und auch leben. Denn durch Glaubwürdigkeit entsteht Vertrauen, was dem Image dienlich ist.

3 . Markenaufbau durch gelebte Mission und Sinn

Zu einem Markenkern gehört eine Unternehmensvision. Diese Mission sollten Sie gemeinsam mit dem gesamten Team ausarbeiten und prägnant ausformulieren. Sie dient dazu, die Mitarbeiter zu motivieren und drückt den Sinn aus, den ein Unternehmen am Markt hat. Das Team sollte die Mission leben und dafür brennen. Wer Sinn in der Arbeit findet, engagiert sich gerne und will das Unternehmen voranbringen.

4 . Markenaufbau durch empfehlenswerte Produkte

Wenn Ihr Produkt weiterempfohlen wird, ist das die beste und günstigste Werbung. Doch um empfohlen zu werden, gilt es zunächst, gute Qualität anzubieten. Produkte und Dienstleistungen sollten halten, was sie versprechen. Wenn nicht, muss ständig in Neukundenakquise investiert werden. Das ist teuer und kraftraubend. "Die Markenbegeisterung ist wichtig: Wie gut ist meine Qualität? Bin ich innovativ? Bin ich gut ausgebildet? Viele bleiben da oft stehen", sagt die Marketing-Expertin. "Zudem ist Kundenbegeisterung vor, während und nach dem Kauf wichtig", so Büttner weiter.

KMU-Marketing
-

5 . Markenaufbau durch Innovation

Im Mittelstand ist es wichtig, über Trends und Themen ständig informiert zu sein. Sie sollten innovativ bleiben und für Fortbildungen und regelmäßige Verbesserungen in Ihrer Firma sorgen. Auch sollten Sie bedenken, dass Investitionen in Innovationen auch zum Markenaufbau gehören.

6 . Markenaufbau durch Service, der begeistert

Seien Sie freundlich! Denn die qualitativ hochwertigsten und innovativsten Produkte helfen nichts, wenn es an Freundlichkeit und professionellem Umgang mangelt.

7 . Markenaufbau durch Emotionen

Kreieren Sie eine glaubwürdige Geschichte um Ihr Produkt! Denn Kunden kaufen Emotionen, keine Produkte. Machen Sie die Marke mit allen Sinnen begreifbar und versuchen Sie so, die Gefühle der Kunden anzusprechen.

8 . Markenaufbau durch Design

Es ist auch wichtig, visuell zu punkten. Dabei sollte man unbedingt auf den Wiedererkennungseffekt achten und einprägsam sein. Der Kunde kann sonst nicht erkennen, dass es sich um ein und dieselbe Firma handelt.

9 . Markenaufbau durch interaktive Kommunikation

Es ist wichtig, dass Sie da sind, wo der Kunde ist. Sie sollten Ihre Zielgruppe ansprechen und einbeziehen. Das setzen Sie am besten mit einer Mischung aus Offline- und Onlinemaßnahmen um. Steigern Sie durch Werbung Ihren Bekanntheitsgrad. Denn nur wenn potentielle Kunden wissen, dass es sie gibt, können sie auch bei Ihnen kaufen.

Wie Sie die gewerblichen Schutzrechte einer Marke sichern können, erfahren Sie hier.>>>

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten