Stuttgart -

Meisterfeier 690 Meister feiern ihren Erfolg

Freude, Stolz und Erleichterung waren in den Gesichtern der 690 Jungmeister zu sehen, als sie nach Monaten voller Arbeit, Fleiß und Disziplin endlich ihren Meisterbrief in den Händen hielten und feierlich in den Meisterstand erhoben wurden.

Unter Glitterregen und tosendem Applaus ließen sich die Junghandwerker von den rund 2.500 Gästen bei ihrem Meistermoment bejubeln. Die Meisterfeier der Handwerkskammer Region Stuttgart, die unter dem Motto „Weltmeister im Handwerk“ stand, fand Mitte Oktober im Internationalen Congresscenter in Stuttgart statt.

Meisterbrief als Türöffner

Rainer Reichhold, Präsident der Handwerkskammer Region Stuttgart, motivierte die jungen Menschen, den Meisterbrief als Anlass zu nehmen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen: „Mehr junge Menschen müssen sich wieder trauen, ihr Leben und ihren Beruf selbst in die Hand zu nehmen und Unternehmer zu werden. Der Meisterbrief ist dafür der ideale Türöffner.“ Auch ermutigte er die jungen Meister, sich zu engagieren, um die Qualität im Handwerk aufrechtzuerhalten: „Nicht nur der Rückhalt und die Unterstützung Ihrer Familien und Freunde, sondern auch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder der Meisterprüfungsausschüsse hat es möglich gemacht, dass Sie heute hier Ihren Meisterbrief überreicht bekommen.“

Großen Beifall und Standing Ovations bekam Rainer Reichhold auch, als er die Forderungen zur Gleichstellung beruflicher und akademischer Bildung äußerte: „Aus Sicht des Handwerks wäre der Meisterbonus ein wichtiger Schritt zur Gleichbehandlung von Meistern und Studierenden.“ Auch für die Ausweitung des vergünstigten VVS-Studitickets auf Meisterschüler machte sich der Kammerpräsident stark. „Es ist wichtig, dass Bildung für alle Gruppen gleich und fair finanziert ist“, so Reichhold.

Von wegen Handwerk ist Männersache

Ein Blick auf die Bestmeister zeigt einmal mehr, wie viele erfolgreiche Frauen es in der Branche gibt. Sechs Bestmeisterinnen und sieben Bestmeister wurden bei der Meisterfeier geehrt. „Mit dem Meisterbrief haben Sie ausgezeichnete Zukunftsaussichten. Ich bin sicher, Sie haben klare Ziele vor Augen“, zeigte sich Thomas Hoefling, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, erwartungsvoll. Die Meisterurkunden wurden von Mitgliedern der 29 Prüfungsausschüsse an die jungen Handwerker überreicht. Mit 96 Absolventen gehörten die Kraftfahrzeugtechniker mit Abstand zum größten Gewerk. Die Maler und Lackierer stellten 71, die Friseure 52 Jungmeister.

Weitere Impressionen der Meisterfeier gibt es unter hwk-stuttgart.de/meisterfeier2018

Tipps und Tricks für Gründer

Beim kostenfreien Gründertag am 16. November 2018 sowie einem kostenlosen Starthilfe-Seminar am 20. November 2018 erhalten angehende Jungunternehmer wertvolle Tipps für den gelungenen Start in die Selbstständigkeit.

Weitere Informationen gibt es unter hwk-stuttgart.de/gruendertag2018 und hwk-stuttgart.de/starthilfe


© deutsche-handwerks-zeitung.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten