Bildergalerie: 5 Tipps für einen ordentlichen Arbeitsplatz

Chaos auf dem Schreibtisch
© thodonal – stock.adobe.com
Laut einer US-Studie beeinflusst ein unaufgeräumter Schreibtisch die Produktivität bei der Arbeit. So sollen sich Papierberge und herumstehende Kaffeetassen bei 90 Prozent der Arbeitnehmer negativ auf die Arbeitsweise auswirken. Cewe-Print hat deshalb fünf Tipps für einen ordentlichen Arbeitsplatz zusammengestellt.
Ablagesystem Schreibtisch
© Ilka Burckhardt – stock.adobe.com
Der erste Schritt für einen ordentlichen Schreibtisch ist laut Cewe-Print ein durchdachtes Ablagesystem. In gekennzeichneten Briefablagen können zum Beispiel verschiedene Dokumente nach Thema geordnet abgelegt werden.
Ordnung durch Farbschema
© Wellnhofer Designs – stock.adobe.com
Wenn Rechnungen oder Projektunterlagen abgelegt werden müssen, können große Papierberge entstehen. Hier kann es helfen, ein Ordnungssystem zu entwickeln, bei dem jedem Dokumententyp eine bestimmte Farbe zugeordnet wird. Rechnungen landen so beispielsweise in einem roten Ordner und Angebote in einem grünen.
Feste Plätze für Arbeitsmaterialien
© stokkete – stock.adobe.com
Um Unterlagen und Büromaterial nicht lange suchen zu müssen, sollten diese einen festgelegten Platz haben. Denn so kann man instinktiv danach greifen.
To-Do-Liste führen
© nakedcm – stockk.adobe.com
Eine To-Do-Liste hilft nicht nur den Überblick über Aufgaben zu behalten, sondern auch die Motivation zu steigern. Denn ist eine Arbeit erledigt, ist es befriedigend, diese abzuhaken. Eine genau Übersicht über anstehende Aufgaben hilft außerdem bei der zeitlichen Planung des Arbeitstages.
Ordnung auf Computer
© Sashkin – stock.adobe.com
Auch auf dem Computer sollte Ordnung herrschen. Zu empfehlen ist es, Ordner für verschiedene Projekte anzulegen, Dokumente eindeutig zu benennen und verschiedene Versionen kenntlich zu machen.