Rallye Aïcha des Gazelles -

Mercedes-Benz Sprinter steht für Qualifikation bereit Zwölf Handwerkerinnen wollen zur Frauenrallye

Im Ostallgäu laufen die Vorbereitungen für die Qualifikation zur Frauenrallye Aïcha des Gazelles auf Hochtouren. Mit schwerer Technik wurde am 21. Januar die Teststrecke modelliert.

Dieser Artikel ist Bestandteil des Themenpakets Rallye Aïcha des Gazelles

Ein großer Radlader war im Kieswerk Dachser in der Nähe von Kaufbeuren im Einsatz, um dem Übungsgelände den letzten Schliff zu geben. Auf der Offroad-Piste durch die Kiesgrube sollen die Bewerberinnen aus dem Handwerk ihre Fähigkeiten beim Fahren im schweren Gelände unter Beweis stellen.

Gefahren wird in dem Sprinter von Mercedes-Benz, mit dem das US-amerikanisches Team Shennen Marschner und Susan Mead bei der Rallye 2015 auf Platz fünf fuhr. Aber auch der drittplatzierte Vito des Handwerksteams mit Viola Hermann und Vanessa Wagner ist vor Ort. Die Goldschmiedemeisterin aus Stuttgart und die SHK-Meisterin aus Hattersheim werden 2016 zum zweiten Mal für die Deutsche Handwerks Zeitung und handwerk magazin bei der Rallye an den Start gehen. Beim Auswahlverfahren für das zweite Handwerksteam am 23. Januar übernehmen sie das Navigationstraining.

Transporter im Huckepack

Der Umgang mit Karte und Kompass muss bei der Rallye Aïcha des Gazelles aus dem Effeff beherrscht werden, denn bei der Etappenfahrt durch die Wüste von Marokko geht es nicht um die schnellste Zeit. Entscheidend ist die Fähigkeit, die kürzeste Route entlang der vorgegebenen Ideallinie zu finden und dabei das Fahrzeug so zu schonen, dass es unter den extremen Bedingungen in der Wüste rund 2.500 Kilometer ohne schwere Schäden durchhält.

Bis dahin ist es für die zwölf Bewerberinnen, die in diesem Jahr als zweites Handwerksteam dabei sein möchten, aber noch ein weiter Weg. Zwei von ihnen werden am 23. Januar allerdings den entscheidenden Schritt machen: Am Abend steht fest, wer sich als Navigatorin und als Fahrerin für das Handwerksteam qualifiziert hat. ste

Hautnah und Live dabei

Liveblog: Deutscher Handwerkstag 2016 in Münster

Reporter der Deutschen Handwerks Zeitung berichten vom 8. bis 9. Dezember via Liveblog vom Deutschen Handwerkstag in Münster. Von der Wahl des ZDH-Präsidenten bis zum ZDH-Forum mit Angela Merkel – Bei uns verpassen Sie keinen Programmpunkt.
Hier geht´s zum Liveblog.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen