Betrieb -

Verhalten am Arbeitsplatz Sechs Tipps für den Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten

Für das Verhalten am Arbeitsplatz herrschen gewisse Regeln. Meist ist damit auch die Kommunikation zwischen Mitarbeitern verbunden. Was man tun und was tunlichst lassen sollte.

Beim Small Talk mit den Kollegen über die aktuelle Flüchtlingskrise debattieren oder die Betriebsfeier schwänzen – das richtige Verhalten am Arbeitsplatz will gelernt sein. Gutes Benehmen wird von Kollegen, Vorgesetzten und Geschäftspartnern geschätzt und bildet die Grundlage für ein gutes Arbeitsklima. Doch Vorsicht: Wer sich im Unternehmens-Knigge nicht gut auskennt, tritt schnell in ein Fettnäpfchen. Mit diesen Tipps hinterlässt man am Arbeitsplatz einen guten Eindruck.

Das richtige Verhalten im Job – so geht's

Beim Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten gilt es folgendes zu beachten:

  • Grundlegend gilt es im Geschäftsleben, Personen zuerst zu begrüßen, die im Rang höher stehen, wie zum Beispiel Vorgesetzte, ältere Kollegen, aber auch Kunden. Bei der Begrüßung ist es ratsam, dem Gegenüber freundlich in die Augen zu schauen – das signalisiert Aufmerksamkeit.
  • Bei einer Geschäftskommunikation ist der Gesprächsstil generell direkt. Daher empfiehlt sich hierfür eine klare Ausdrucksweise.
  • Bei festen Arbeitszeiten sollte der Angestellte stets pünktlich sein. Sollte man sich dennoch verspäten, informiert man einen Kollegen darüber.
  • Für die meisten Besprechungen empfiehlt es sich Termine zu vereinbaren – insbesondere wenn es um die Diskussion wichtiger Themen geht. Bei unerwarteten dringenden Fragen, sollte der Arbeitnehmer Kollegen per Telefon oder E-Mail fragen, ob sie gesprächsbereit sind.
  • Beim Small Talk am Arbeitsplatz geht es darum, über ein Gespräch den Kontakt herzustellen. Aufmerksam zuhören, sich in das Gespräch einbringen und dabei Bezug auf die Aussagen des Gegenüber nehmen – dann funktioniert das ungezwungene Gespräch. Beim Small Talk bieten sich Allerweltsthemen an. Hierzu gehören beispielsweise das Wetter, Reisen und Sport. Tabu hingegen sind kontroverse Themen wie Politik und Religion.
  • Bei Betriebsausflügen oder -feiern stehen der soziale Aspekt und das Miteinander im Vordergrund. An solchen Events nicht teilzunehmen signalisiert unter Umständen mangelndes Interesse am Team oder dem Unternehmen.

Mit diesen Tipps zum Verhalten am Arbeitsplatz ist eine harmonische Arbeitsatmosphäre künftig gewiss. dhz

Hautnah und Live dabei

Liveblog: Deutscher Handwerkstag 2016 in Münster

Reporter der Deutschen Handwerks Zeitung berichten vom 8. bis 9. Dezember via Liveblog vom Deutschen Handwerkstag in Münster. Von der Wahl des ZDH-Präsidenten bis zum ZDH-Forum mit Angela Merkel – Bei uns verpassen Sie keinen Programmpunkt.
Hier geht´s zum Liveblog.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen