Ulm -

Einsatz für Berufliche Bildung Handwerkspräsident Joachim Krimmer wird 60

Joachim Krimmer feiert seinen 60. Geburtstag. Der Inhaber des gleichnamigen Sanitär- und Heizungsbetriebs ist seit Mitte 2014 Präsident der Handwerkskammer Ulm und landesweiter Vorsitzender des Landesausschusses "Bildung" im Baden-Württembergischen Handwerk.

In seine bisherige Amtszeit fällt unter anderem der Einsatz für den deutschen Meistertitel und die Wertigkeit der Beruflichen Bildung. Beispielhaft wurde unter seinem Zutun die Erhöhung der Internatskostenzuschüsse für Berufsschüler erreicht.

Zur Person:

Bereits 2008 erhielt Krimmer die Silberne Ehrennadel des Handwerks sein langjähriges, ehrenamtliches Engagement. Neben seiner Tätigkeit als Mitglied der Vollversammlung und des Vorstands der Handwerkskammer Ulm war er lange Jahre Obermeister der SHK-Innung Ravensburg sowie Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Ravensburg. Ebenso ist er langjähriges Gemeinderatsmitglied der Stadt Leutkirch Leutkirch sowie Mitglied des Ravensburger Kreistages.

Zum Betrieb:

Joachim Krimmer führt den familieneigenen Betrieb in dritter Generation. Die Otto Krimmer OHG wurde 1913 gegründet und beschäftigt aktuell über 20 Mitarbeiter, davon zwei Azubis. Nachdem der Betriebsgründer zunächst als Schlosser und Schmid aktiv war, entwickelte sich der Betrieb über die Jahre hinweg zu einem Fachbetrieb im Bereich Heizungs-, Lüftungs- und Sanitätshandwerk. Im Jahr 2013 feierte der Betrieb sein 100 jähriges Jubiläum.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen