Internationale Handwerksmesse -

Internationale Handwerksmesse Handwerk ist digital

Handwerk 4.0 ist Zukunftsmusik? Ganz und gar nicht. Die digitale Revolution hat im Handwerk längst Einzug gehalten. Vom 24. Februar bis zum 1. März zeigt die Internationale Handwerksmesse in München erstaunliche Beispiele für digitale Welten im Handwerk.

Dieser Artikel ist Bestandteil des Themenpakets Internationale Handwerksmesse

Das reicht von im Internet selbst konfigurierten Möbeln über IT-basierte Produktionsmethoden bis zur Kontrolle von Dachflächen mittels Drohnen. Mit dem Schwerpunkt Handwerk 4.0 will die Messe zeigen, dass die Digitalisierung das Handwerk längst durchdrungen hat. Laut Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) hatten schon vor zwei Jahren mehr als 95 Prozent der rund eine Million Handwerksbetriebe digitale Geräte in Gebrauch – vom Smartphone und Tablet beim mobilen Ein-Mann-Betrieb über Verkaufsplattformen bis hin zu vernetzten Maschinenparks oder internetbasierten Serviceeinrichtungen. "Digital steckt überall drin", sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke zur Pressekonferenz im Vorfeld der IHM. Handwerksberufe wie etwa der des Druckers existierten überhaupt nur noch digital.

Handwerk ist digital

Sonderschau "Land des Handwerks"

Mit dem IHM-Motto soll diese Entwicklung stärker ins Bewusstsein von Politik und Gesellschaft gerückt werden. Die Betriebe mit IT-basierten Geschäftsmodellen werden überall auf der Messe zu sehen sein. Ein großer Teil der Vorzeigebetriebe präsentiert sich auf der Sonderschau "Land des Handwerks", auf der Unternehmen aus ganz Deutschland zu sehen sind. Deren Angebote reichen von maßgefertigten, über das Internet konfigurierten Sandalen, einem Formenbauer, der Prototypen und Fahrzeugmodelle für alle großen deutschen Autokonzerne fertigt bis hin zum Metallbauer, der ein Systemhaus entwickelt hat, das keine tragenden Wände mehr benötigt und dadurch räumlich beliebig veränderbar ist. Bei der Tischlerei Faust Linoleum aus Murnau können die Kunden selbst ihre Tische auf der Webseite des Unternehmens gestalten. Mithilfe eines Online-Konfigurators bestimmen sie Design, Größe, Material, Form und Farbe. Die Profis vor Ort stellen dann das gewünschte Möbel her.

Dem Einwand, dass Handwerk durch die Digitalisierung seine eigentlich angestammten Merkmale des qualitativ Hochwertigen und Handgemachten verliere, widerspricht Holger Schwannecke. "Das Qualitätssegment könne man mittels digitaler Hilfen wie dem Internet viel besser nach außen tragen.

Land des Handwerks: Kreativität trifft Technik

1.000 Aussteller aus 32 Ländern bei der IHM

Dieter Dohr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gesellschaft für Handwerksmessen (GHM), unterstreicht die auch konjunkturell bedingte hervorragende Entwicklung des Handwerks, die sich auch in den Ausstellerzahlen niederschlage. Knapp 1.000 Aussteller aus 32 Ländern werden ihre Leistungen und Produkte eine Woche lang auf der Münchener Messe präsentieren.

Handwerk ist digital

2015 sei für das Handwerk das beste Jahr seit der Wiedervereinigung gewesen. Holger Schwannecke rechnet aber auch in diesem Jahr mit einem Wachstum der Handwerkswirtschaft um rund zwei Prozent. Georg Schlagbauer, Aufsichtsratsvorsitzender der GHM, merkte bedauernd an, dass die Umsatzzuwächse noch höher sein könnten, wenn es genug Fachkräfte gäbe. Der Fachkräftemangel ist eine Baustelle, der sich auch die Messe widmet. Auf der Sonderschau "Young Generation" werden 30 Berufsgruppen präsentiert. Junge Auszubildende zeigen ihre ersten Schritte in der Ausbildung. Dohr: "Young Generation zeigt, wie Handwerk heute aussieht."

Weitere Messehighlights:

  • 100 Quadratmeter Smart Home: das neue E-Hause (Halle C2, Stand 584)
  • Individuelle Schokolade aus dem 3D-Drucker (Halle C2, Stand 568)
  • Fokus.Gesund Bauen (Halle B2, Stand 13G)
  • Die besten Schreinergesellen: Die Gute Form (Halle B2, Stand 40F)
  • Ideen aus dem Handwerk: Innovation gewinnt! (Halle C2, Stand 484)
  • Sonderschau Exempla: Kleine Bauten, großartige Ideen: (Halle B1)

Ausführliche Informationen zur Internationalen Handwerksmesse

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen