Heilbronn-Franken - Ausgabe 14/2011

Gesellenprüfung ohne Lehre

Berufserfahrung zählt

Arbeitnehmer, die in einem Handwerksbetrieb beschäftigt sind, aber keinen Berufsabschluss haben, können unter Umständen eine Zulassung zur Gesellenprüfung beantragen. Voraussetzung ist, dass sie mindestens das Eineinhalbfache der in der Ausbildungsordnung vorgesehenen Ausbildungszeit im entsprechenden Beruf tätig gewesen sind.

Wer diesen Weg zur Zulassung für die Gesellenprüfung gehen möchte, muss ein Formular ausfüllen und dieses mit den entsprechenden Arbeitszeugnissen bei der Handwerkskammer in Heilbronn einreichen. Der Anwärter auf den Gesellenbrief muss dann alle Teile der Gesellenprüfung ablegen, auch die Fachtheorie. Anträge zur Winterprüfung 2011/12 müssen bis 1. September 2011 bei der Handwerkskammer eingegangen sein.

Informationen: Dieter Sillner von der Abteilung Berufsbildung, Tel. 07131/791-154

 
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2014
Alle Rechte vorbehalten
Kommentare und Bewertungen Kommentar verfassen
Durchschnittliche Bewertung dieses Artikels:
starstarstarstarstar
(1 Bewertungen)
Ihre Bewertung dieses Artikels:

Zum Bewerten klicken Sie bitte auf die Sterne

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten Kommentar

Ausbildungsplatz finden

Deutschlandkarte

Hier sind Lehrstellen frei

Wo sind Lehrstellen im Handwerk frei? Die Deutschlandkarte zeigt die Angebote der regionalen Ausbildungsbörsen.

 

Themenpaket

IAA 2014

IAA Nutzfahrzeuge 2014

Die 65. IAA Nutzfahrzeuge startet am 25. September. Die Hersteller präsentieren hier bis zum 2. Oktober die neuesten Modell und Techniken auf dem Messegelände Hannover.

Zum Themenpaket "IAA Nutzfahrzeuge 2014"

- Anzeige -

Video

Live! Handwerk auf der glasstec

Messe Düsseldorf/glasstec

Infos unter:
www.glasstec.de

DHZ auf Facebook

DHZ auf Facebook

Zur Facebook-Fanpage

Umfrage

Braucht Deutschland eine Anti-Stress-Verordnung?

Wissen, das Sie brauchen

Handwerks-Wiki

Handwerks-Wiki

Begriffe, die jeder Handwerker kennen sollte, auf einen Blick.

Newsletter

DHZ-Aktuell