Fahrzeuge -

Autotest: Fiat Ducato 30 Jahre Fiat Ducato - das Modell 2012 im Praxischeck

Er ist der erfolgreichste ausländische Transporter auf dem deutschen Markt. Der Fiat Ducato ist ein Klassiker unter den Nutzfahrzeugen, der gerade das 30. Jahr seit seiner Markteinführung erlebt hat. Bei einer Probefahrt der Deutschen Handwerks Zeitung durfte er zeigen, dass er trotzdem nicht zum alten Eisen zählt.

Fiat Ducato Kastenwagen

Im Modelljahr 2012 gab es den Fiat Ducato mit serienmäßigem Tagfahrlicht, Berganfahrhilfe und Traktionskontrolle. Das Testfahrzeug war mit der neuen Einstiegsmotorisierung ausgerüstet, die 115 PS auf die Straße bringt und für die kleineren Modelle mit kurzem Radstand und Normaldach völlig ausreichend ist.

Den sechsten Gang sucht man im Ducato vergebens

Der Motor entwickelt schon im unteren Drehzahlbereich reichlich Kraft, so dass der Fahrer schon bald in den sechs­ten Gang schalten möchte. Doch Fehlanzeige: Zwar erreichen alle Motoren der Multijet-Reihe die Euro-5-Abgasnorm, aber einen sechsten Gang zum Kraftstoffsparen haben die Italiener für ihren Erfolgstransporter noch nicht zum Standard erhoben. Sonst aber funktioniert die Handschaltung reibungslos. Der Ducato ist angenehm zu fahren, die Sichtverhältnisse sind gut und die 350 Euro Aufpreis für den hydraulisch gefederten Komfortsitz mit Armlehne sind gut angelegtes Geld.

Fiat Ducato Kastenwagen
© Foto: Fiat



Welchen Sinn allerdings die 500 Euro teure Heckkamera macht, wenn gleichzeitig eine Stahltrennwand mit Fenster (Aufpreis 270 Euro) verbaut ist, bleibt unklar. Zumal es hinten auch noch eine Einparkhilfe gibt (Aufpreis 350 Euro). Wahrscheinlich will Fiat zeigen, was alles möglich ist, auch wenn es im konkreten Fall nicht recht zusammenpasst. Wer sich jedenfalls die Heckkamera leisten möchte, muss vor der Rückwärtsfahrt den Monitor ausklappen.

Fiat schafft Stauraum zwischen den Sitzen

Mit Ablagen ist die Fahrerkabine nicht gerade gesegnet, dafür hat Fiat zwischen den Sitzen ordentlich Platz geschaffen. Da die Handbremse links vom Fahrer untergebracht wurde, entsteht eine ebene Mittelfläche, die Platz für eine größere Werkzeugkiste bietet.

Preis des Fiat Ducato

Der Fiat Ducato fährt gut gerüstet in sein viertes Jahrzehnt. Beim Hersteller kennt man seine Stärken und lässt sich diese auch bezahlen. Den Kastenwagen "30 L1H1 115 Multijet" gibt es zum Basispreis von 22.200 Euro. Das Testfahrzeug kommt mit allen Sonderausstattungen auf einen Endpreis von 29.650 Euro.

Downloads
Mehr zum Thema
© deutsche-handwerks-zeitung.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen