Betrieb -

Steuer aktuell Esstischgruppe steuerlich nicht als Arbeitsmittel absetzbar

Zu Hause genutzte Arbeitsmittel wie Schreibtisch, Regal, Schrank, Bürostuhl oder PC sind steuerlich absetzbar. Doch bei einer Esstischgruppe streiken Finanzamt und Finanzgericht steuerlich.

Ein Unternehmer (gewerbliche Bauleitung) erwarb einen Esstisch mit sechs hochwertigen Stühlen für knapp 10.000 Euro. Diese Esstischgruppe deklarierte er als Anlagevermögen in seinem Betrieb und beantragte eine gewinnmindernde Abschreibung. Zudem beantragte er noch den Vorsteuerabzug aus dem Kaufpreis. Tisch und Stühle dienen Besprechungen und zur Ablage beruflicher Unterlagen, so der Unternehmer zur Begründung, warum es sich bei der Esstischgruppe um berufliche Arbeitsmittel handeln soll.

Private Sphäre überlagert berufliche Nutzung

Das Finanzamt lehnte den Betriebsausgabenabzug und den Vorsteuerabzug für den Kauf dieser Esstischgruppe ab. Der Unternehmer versuchte noch einen Trumpf auszuspielen, in dem er dem Finanzamt mitteilte, dass Tisch und Stühle zu mindestens 3/7 beruflich und nur am Wochenende privat genutzt wird. Es half alles nichts. Finanzamt und Finanzgericht blieben hart und verwehrten den Betriebsausgaben- und Vorsteuerabzug (FG Rheinland-Pfalz, Urteil v. 11.2.2016, Az. 6 K 1996/14). Es ist nicht glaubwürdig, dass private Möbel ausschließlich beruflich genutzt werden, wenn diese sich im Wohnzimmer des Unternehmers befinden. Auch die Höhe des Kaufpreises deutet darauf hin, dass der Unternehmer seinen privaten Bereich nach seinem Geschmack habe möblieren wollen.

Tipp: Um das Finanzamt davon überzeugen zu können, dass ein zu Hause genutztes Möbelstück Anlagevermögen darstellt, das gewinnmindernd abgeschrieben werden kann, empfiehlt sich folgende Vorgehensweise:

  • Kaufen Sie nur Möbel, die ein Büromöbelhändler verkauft.
  • Diese Möbel sollten nicht im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer stehen, sondern am besten im häuslichen Arbeitszimmer.
  • Der Kaufpreis sollte nicht zu hoch sein, sonst deutet viel darauf hin, dass der Kauf privat veranlasst war. dhz

Weitere Steuertipps finden Sie im DHZ-Steuerarchiv.

Hautnah und Live dabei

Liveblog: Deutscher Handwerkstag 2016 in Münster

Reporter der Deutschen Handwerks Zeitung berichten vom 8. bis 9. Dezember via Liveblog vom Deutschen Handwerkstag in Münster. Von der Wahl des ZDH-Präsidenten bis zum ZDH-Forum mit Angela Merkel – Bei uns verpassen Sie keinen Programmpunkt.
Hier geht´s zum Liveblog.

© deutsche-handwerks-zeitung.de 2016 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

* = Pflichtfelder. Bitte ausfüllen